Die Deutschen machen wieder mehr Schulden. Dabei steigt die Schuldnerquote vor allem bei Frauen und Konsumenten in der Altersgruppe 20 bis 29 Jahre.

6,49 Millionen Deutsche über 18 Jahre sind zum Stichtag 1. Oktober 2010 überschuldet, meldet der Verband der Vereine Creditreform. Nach dem aktuellen SchuldnerAtlas hat sich die Zahl der überschuldeten Personen gegenüber dem Jahr 2009 damit um rund 300.000 Betroffene erhöht. Für die Bundesrepublik Deutschland ermittele sich so eine Schuldnerquote von 9,50 Prozent. Im Jahr 2009 lag die Quote bei 9,09 Prozent.

Trotz des Wirtschaftseinbruchs im vergangenen Jahr sei die Zahl der überschuldeten Verbraucher aber nicht so stark gestiegen wie befürchtet: "Eine deutliche Verschlechterung der Überschuldungssituation in Deutschland wurde auch dank Kurzarbeitergeld und der damit weiterhin stabilen Einkommen zunächst verhindert", heißt es in der Pressemitteilung.

Arbeitsplatzverlust und Geschlechterunterschiede

Allerdings sei die etwas höhere Schuldnerquote Ausdruck der zeitweisen Verschlechterung am Arbeitsmarkt infolge der Rezession: Immer noch gilt der Verlust des Arbeitsplatzes als Hauptauslöser für Überschuldung. Außerdem ließen die gestiegenen finanziellen Belastungen der Verbraucher etwa für Gesundheit und Altersvorsorge sowie für Miete und Nebenkosten weniger Spielraum, um bestehende Kreditverpflichtungen erfüllen zu können. 

Während der Anteil der Männer an den überschuldeten Privatpersonen seit 2004 von 68,0 auf 61,3 Prozent zurückging, stieg der Anteil der Frauen um 6,7 Prozentpunkte auf 38,7 Prozent. Demnach sind 3,98 Millionen aller überschuldeten Personen männlich (470.000 weniger als im Jahr 2004) und 2,51 Millionen weiblich (420.000  mehr als 2004). Im Vergleich zum Jahr 2009 erhöhte sich die Zahl der überschuldeten Frauen um 11,4 Prozent, während die Zahl der betroffenen Männer nahezu stagnierte (plus 0,9 Prozent).

Immer mehr Twens verschulden sich

Auch das Alter spielt eine Rolle: So liegt die Schuldnerquote bei Personen in der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre mit 13,29 Prozent zwar weiterhin am höchsten, allerdings sind relativ gesehen weniger Personen betroffen als im Jahr 2004. Anders dagegen die Entwicklung bei jungen Erwachsenen: Von den 20 bis 29-jährigen Einwohnern Deutschlands gelten mittlerweile 10,75 Prozent als überschuldet. Das sind fast 400.000 Personen mehr als 2004. 

In den kommenden zwei Jahren sei nicht mit einem Rückgang der Verbraucherüberschuldung zu rechnen, so die Creditreform: Jeder zehnte Deutsche fühle sich bereits jetzt durch seine finanziellen Verbindlichkeiten überfordert, ein weiteres Drittel hat zumindest manchmal "Schuldenstress".