Die Firmen SAS und SinnerSchrader AG haben sich zu einer Kooperation zur Entwicklung von Analyseverfahren geschlossen. Mit den Analysen soll Unternehmen geholfen werden, das Umsatzpotenzial von E-Commerce-Angeboten zu steigern.

Die Firmen SAS und SinnerSchrader AG haben sich zu einer Kooperation zur Entwicklung von Analyseverfahren zusammengeschlossen. Mit den Analysen soll Unternehmen geholfen werden, das Umsatzpotenzial von E-Commerce-Angeboten zu steigern.

"Der Internetumsatz der Old Economy könnte doppelt so hoch sein", sagt Matthias Schrader, Vorstand von SinnesSchrader. Momentan führe aber die Unkenntnis gerade großer Konzerne über ihre Zielgruppen im Internet und die Versäumnisse, Offline-Kunden von den Vorteilen des Internets zu überzeugen, zu Umsatzeinbußen in Millionenhöhe.

Die beiden Unternehmen wollen nun anhand statistischer Methoden das Volumen der Zugriffe, die Qualität der Kundenkontakte über Webseiten, mobile Dienste und Call Center messen und für konkrete Verbesserungen verwerten. Mit Hilfe der Ermittlung noch unbekannter Datenkombinationen (Data-Mining) soll Kundenbedürfnisssen auf die Spur gekommen werden. "Aus scheinbar unzusammenhängenden Webdaten lassen sich aussagekräftige Informationen über Wünsche, Interessen und Kaufverhalten der Kunden gewinnen", sagt Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy bei SAS Deutschland.

Die größte Aufmerksamkeit legen die Kooperationspartner vor allem auf die Organisation des Kundenkontakts. Dazu gehören Sortimentsauswahl, internetgerechte Verkaufskonditionen und ein Marketing, das den Kunden auch tatsächlich erreicht. Über den Weg kontinuierlicher Optimierungen werden die Kundenzufriedenheit und der Umsatz pro Kunde dauerhaft erhöht, um so eine nachhaltige Profitabilitätssteigerung der heute noch oftmals defizitären digitalen Kanäle erreichen. (AP)


FIRMENPROFILE:

SAS ist Anbieter einer integrierten Data-Warehouse-Lösung für Business Intelligence. Firmensitz ist Cary in North Carolina (USA). In Deutschland hat das Unternehmen seinen Sitz in Heidelberg. Von hier aus werden Niederlassungen in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln und München betreut.

SinnerSchrader ist ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen. Im Fokus steht die Konzeption und Entwicklung transaktionaler Internetanwendungen und deren etablierung am Markt. Zu den Kunden zählen die Deutsche Bank 24, Europcar, Tchibo, Otto und Viag Interkom.


KONTAKTE:

SAS Institute GmbH
Petra Moggioli
In der Neckarhelle 162
69118 Heidelberg
Tel. 06221-4151215
Fax 06221-415140
E-Mail: Petra.Moggioli@sas.de
Internet: www.sas.de

SinnerSchrader AG
Mark Pohlmann
Planckstraße 13
22765 Hamburg
Tel. 040-3988550
E-Mail: m.pohlmann@sinnerschrader.com
Internet: www.sinnerschrader.com