Die Kostensenkung ist aus Unternehmersicht der wichtigste Grund für Investitionen in das E-Business. Der Kundenservice spielt dagegen nur eine untergeordnete Rolle.

Die Kostensenkung ist aus Unternehmersicht der wichtigste Grund für Investitionen in das E-Business. Der Kundenservice spielt dagegen nur eine untergeordnete Rolle. Das ergab eine Umfrage der Mummert + Partner Unternehmensberatung unter 300 Verantwortlichen für EDV und Logistik grosser deutscher Industrieunternehmen.

24% der Unternehmen investieren vorrangig in das E-Business, um Einsparpotenziale zu realisieren. Eine zentrale Rolle spielt auch der Faktor Zeit: 22% wollen durch E-Business-Technologien "schneller werden", das heisst Unternehmensabläufe beschleunigen. "Die Zeiten, als die Unternehmen im E-Business nur dabei sein wollten, sind Vergangenheit. Heute geht es um handfeste Wettbewerbsvorteile", erklärt Otto Friederich, Experte für Informationstechnologie bei Mummert + Partner. Neben Kosten- und Zeitvorteilen steht die Rationalisierung ganz oben: Jedes fünfte Unternehmen (21%) setzt auf schlankere Prozesse und grössere Transparenz durch E-Business-Technologien.

Der Kunde spielt dagegen eine Nebenrolle: 16% der Unternehmen wollen durch E-Business-Investitionen in erster Linie ihren Kundenservice verbessern. 12% erhoffen sich allgemeine Wettbewerbsvorteile. Nur jedes zwanzigste Unternehmen (5%) investiert vorrangig in das E-Business, um vorhandene EDV-Systeme zu modernisieren. (DS)


KONTAKT:

Mummert + Partner Unternehmensberatung AG
Hans-Henny-Jahnn-Weg 29
22085 Hamburg
Tel. 040-227037160
E-Mail: roland.heintze@mummert.de