Laut einer Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney befürchten deutsche Mobilfunkkunden zu hohe und intransparente Tarife im Bereich mobiler Multimediadienste. Knapp ein Drittel aller deutschen Mobilfunkkunden lehnten deshalb diese Services ab, so das Studienergebnis.

Laut einer Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney befürchten deutsche Mobilfunkkunden zu hohe und intransparente Tarife im Bereich mobiler Multimediadienste. Knapp ein Drittel aller deutschen Mobilfunkkunden lehnten deshalb diese Services ab, so das Studienergebnis.

Vor dem Hintergrund der anstehenden UMTS-Einführung bedeute dies eine besondere Herausforderung für die Mobilfunkunternehmen: A.T. Kearney zufolge werde es nur dann zu einer profitablen Nutzung der neuen Multimedia- und Mehrwert-Dienste kommen, wenn die Mobilfunkanbieter ihren Kunden eine transparente Preisstruktur anbieten können. (SM)


KONTAKT:

A.T. Kearney
Internet: www.atkearney.de