HDE-Umfrage belegt: Handelsbetriebe haben bei den Banken einen schwierigen Stand. Vor allem kleine Unternehmen erhalten kaum Kredite. 

Zwar zeigt die aktulle Liquiditätskrise noch keine Auswirkungen auf die Finanzierung der Einzelhandelsbetriebe. Für Händler ist er jedoch ohnehin bereits in den vergangenen Jahren schwierig gewesen, an Bankkredite zu kommen.

Schlechtere Kreditkonditionen und mehr Sicherheiten verlangt

Diese Situation hat sich aus Sicht von mehr als der Hälfte der vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) befragten Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten nicht verändert. Rund ein Drittel der Händler gab an, dass sich der Zugang zu Krediten verschlechtert habe. Vor allem kleine Handelsbetriebe haben sogar Probleme, überhaupt einen Kredit zu erhalten, selbst zu ungünstigen Konditionen.

"Besonders gestiegene Zinsen, geforderte Kreditsicherheiten sowie wachsende Anforderungen an Dokumentation und Offenlegung haben den Zugang zu Krediten für Einzelhandelsunternehmen erschwert", bilanziert Monika Dürrer, HDE-Finanzexpertin, die Verbandsumfrage.  Auch die im Vergleich zu anderen Branchen relativ geringe Ausstattung der Unternehmen mit Eigenkapital sei oft problematisch.

Geringe Eigenkapitalquote im Einzelhandel

Bei knapp einem Drittel der Händler liegt die Eigenkapitalausstattung unter zehn Prozent, bei einem weiteren Viertel bei höchstens 25 Prozent. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen konnte immerhin die Hälfte der Unternehmen die Quote auf dem bisherigen Niveau stabilisieren.

Die Branche investiert trotz schwieriger Finanzierungslage

Ungeachtet der insgesamt schwierigen Finanzierungssituation im Handel hat die Hälfte der Händler in den vergangenen zwölf Monaten in ihr Unternehmen investiert, die meisten in die Erweiterung des Geschäfts. In 60 Prozent der Fälle kamen sie dabei ohne Bankkredit aus. Bei einem Viertel der Unternehmen lag das Investitionsvolumen bei bis zu 50.000 Euro, bei zehn Prozent bei maximal 150.000 Euro. Nur drei Prozent investierten mehr als 500.000 Euro.

Die HDE-Umfrage ist Teil der Studie "Unternehmensfinanzierung 2008", die die KfW alljährlich gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband des Groß- und Außenhandels (BGA), dem Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) und dem Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) durchführt. Die vollständige Studie der KfW mit den detailierten Ergebnissen auch zu den einzelnen Wirtschaftszweigen finden Sie