Küchen Quelle erobert mit einem neuen Katalog Kunden zurück. Aufgrund des guten Geschäfts will der Möbelhändler gar vereinzelt neue Mitarbeiter einstellen. 

Obwohl erst 100.000 der 600.000 Exemplare des neuen Katalogs von Küchen Quelle mit je 116 Seiten verteilt sind, verzeichnet der Versandhändler nach eigenen Angaben eine deutliche Belebung der Nachfrage.

Sowohl Einbauküchen als auch der kostenlose Planungsservice seien gefragt. Vereinzelt müssten sogar neue Küchenplaner eingestellt werden.

Weiteres Wachstum geplant

Küchen Quelle ist seit mehr als 30 Jahren auf dem deutschen Küchenmarkt vertreten. Im November 2009 wurde das Unternehmen von einer fränkischen Investorengruppe aus dem insolventen Quelle-Konzern herausgelöst.

Der frühere Leiter und heutige Geschäftsführer von Küchen Quelle, Bernd Warnick, peilt nach dpa-Informationen für 2010 einen Umsatz von 60 bis 70 Millionen Euro an, mittelfristig sollen die Erlöse auf mehr als 100 Millionen Euro klettern.

Im Jahr 2009 profitierte der Küchenhandel von einigen Trends wie Cocooning und Kochshows.