Karstadt soll nach den Wünschen des neuen Eigentümers Berggruen modischer werden. Nun verkaufen acht Filialen Designerware vom Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Es handelt sich aber keineswegs um Mode.

Mehr Mode - das war eine der Devisen des Investors Nicolas Berggruen, als er Karstadt übernahm. Nun stell der Warenhausbetreiber Produkte des Modedesigners Karl Lagerfeld ins Regal.

Doch dabei handelt es sich keineswegs um eine Zusammenarbeit im Modebereich, wie sie Lagerfeld etwa mit der Modekette H&M in der Vergangenheit durchführte. Es geht vielmehr um Cola-Flaschen.

Cola Light by Karl Lagerfeld

Zum zweiten Mal hat Lagerfeld spezielle Aluminiumflaschen von Coca-Cola light gestaltet. Die neue Kollektion aus drei Flaschen in limitierter Auflage ist nun in 8 Karstadt-Filialen erhältlich, darunter Häuser in Hamburg, Bremen, Bad Homburg, Karlsruhe und Nürnberg.

Auch die Top-Standorte KaDeWE in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpolliger in München, die bald in einer Geschäftseinheit zusammengefasst werden, bieten die Designerflachen an.

Jede Lagerfeld-Flasche ziert ein pinkfarbener Verschluss und die Silhouette ihres Designers. Die "Coca-Cola light limited Edition Collection by Karl Lagerfeld" ist für 3,99 Euro pro Flasche erhältlich.