Immer mehr Konsumenten auf der ganzen Welt denken inzwischen darüber nach, Lebensmittel im Internet zu kaufen. Die deutschen Verbraucher sind da deutlich zurückhaltender.

Verbraucher denken inzwischen öfter über den Lebensmittelkauf im Internet nach: In den vergangenen zwei Jahren ist das Interesse am Online-Einkauf von Speisen und Getränken um 44 Prozent gestiegen, meldet das Konsumforschungsunternehmen Nielsen.

Demnach gaben in einer weltweiten Umfrage mehr als ein Viertel der Befragten an, im Laufe der kommenden drei bis sechs Monate Lebensmittel und Getränke über Computer, Handy oder Tablet-PC einkaufen zu wollen.

In Deutschland sind diese Kaufabsichten allerdings deutlich geringer ausgeprägt: Hier planen demnach nur sieben Prozent der befragten Internetnutzer, Lebensmittel und Getränke im kommenden halben Jahr online zu kaufen. Dasselbe gilt für Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel.

Immerhin 17 Prozent denken über einen Onlinekauf von Hautpflege und Kosmetikprodukten nach. Zum Vergleich: 39 Prozent der Befragten in Deutschland gaben an, dass sie im kommenden halben Jahr Kleidung, Schuhen, Accessoires und Schmuck online kaufen wollen; 29 Prozent erwägen den Kauf von Büchern und Zeitschriftenabonnements.

Informationsquelle Internet

Als Informationsquelle für den Lebensmittelkauf hat sich das Internet den Konsumforschern zufolge schon deutlich stärker etabliert: 61 Prozent der weltweit Befragten nutzen nach eigenen Angaben das Internet, um zum Beispiel Preise zu herauszufinden oder Onlinerezensionen anderer Verbraucher zu lesen. Hier liegen die deutschen Konsumenten mit 54 Prozent schon deutlich näher am internationalen Durchschnitt als beim Kauf von Lebensmitteln im Netz.

Vier von zehn der befragten Konsumenten in Deutschland gaben zudem an, online nach Sonderangeboten gesucht zu haben, eben so viele recherchierten nach Produktinformationen. Nach Coupons suchte jeder fünfte Befragte in Deutschland, direkt auf der Internetseite eines Lebensmittelherstellers haben sich eigenen Angaben zufolge bislang sechs Prozent der Befragten schon mal über Produkte informiert.

Für die Nielsen-Studie "Digital Influence on Grocery Shopping" wurden mehr als 28.000 Internetnutzer in 56 Ländern weltweit befragt, davon 500 in Deutschland.