Fachkunde und soziales Engagement haben Marie-Juliet Marx einen begehrten Titel im Lebensmitteleinzelhandel eingebracht. Und beruflich aufgestiegen ist sie auch noch.

Die Verkäuferin Marie-Juliet Marx ist "Mitarbeiterin des Jahres 2012" im Lebensmitteleinzelhandel. Die 26-Jährige arbeitet in einem Verbrauchermarkt des Handelskonzerns Wasgau in Kaiserslautern. Sie setzte sich in einer Leserwahl der bundesweit erscheinenden Fachzeitschrift "Lebensmittel Zeitung direkt" durch, einer Schwesterzeitschrift von Der Handel. Der Branchenpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Die Abiturientin legte die Prüfung zur Kauffrau im Einzelhandel mit der Note eins ab, besticht aber nicht nur mit Fachkenntnis. Marie-Juliet Marx überzeugte auch mit Sozialkompetenz und Vielseitigkeit: In mehreren Projekten engagiert sie sich für Kinder und Senioren. Bei öffentlichen Veranstaltungen wie "Skate nights" in Kaiserslautern bereitet sie auch Lebensmittel zu und verkauft sie für einen guten Zweck.

Siegerin im Monat Juni

Im Verkaufsalltag des Marktes leitet sie das Trockensortiment mit 15.000 Artikeln, betreut Nachwuchskräfte, führt kombinierte Verkaufsaktionen mit mehreren Produktgruppen durch, disponiert Ware und kümmert sich auch um die Personaleinsatzplanung.

Der Jahrespreis ist das Finale des Wettbewerbs "Mitarbeiter/in des Monats": Um bei der Jahreswahl dabei zu sein, müssen Verkaufskräfte bereits einmal Monatssieger gewesen sein. Marx war als Siegerin im Juni 2012 ins Finale eingezogen. Mittlerweile wurde sie zur stellvertretenden Marktleitung befördert.

Ziel des Wettbewerbs ist, dem Personal im Lebensmitteleinzelhandel Anerkennung in der Branche zukommen zu lassen. Zur Wahl sind Fachkräfte im LEH aufgerufen.

Frank Bonin