Discount lohnt sich: Die Schwarz-Gruppe mit den Tochterunternehmen Lidl und Kaufland rechnet in diesem Jahr mit einem deutlichen Umsatzplus.

2012 will die Gruppe die Marke von 66 Milliarden Euro erreichen, wie eine Sprecherin am Donnerstag auf dpa-Anfrage sagte. Sie bestätigte damit einen Bericht der aktuellen Lebensmittel Zeitung.

Dem Blatt zufolge stimmen gute Zuwächse im ersten Halbjahr das Management zuversichtlich. Die Sprecherin wollte sich zu den ersten sechs Monaten nicht äußern.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2011/2012 (bis 28. Februar) hatte die Schwarz-Gruppe ihr Umsatzziel noch knapp verfehlt.

Die Neckarsulmer hatten mit Erlösen in Höhe von 64 Milliarden Euro gerechnet, aber aufgrund von Währungsverlusten nur 63,4 Milliarden erzielt. Ergebniszahlen nennt die Gruppe traditionell nicht.