Lufthansa AirPlus, die Servicekarten- und E-Business-Tochter im Lufthansa-Konzern, hat sich zum Ziel gesetzt, die europäische Spitze zu erklimmen.

Lufthansa AirPlus, die Servicekarte- und E-Business-Tochter im Lufthansa-Konzern, hat sich zum Ziel gesetzt, die europäische Spitze zu erklimmen.

In diesem und im kommenden Jahr sind große Investitionen in internetgestützte Lösungen für das Business Travel Management und das E-Procurement vorgesehen.

Mit den Produkten "Easy Travel Online" und "Easy Booking Online" hat sich AirPlus von einem reinen Kartenanbieter zur E-Business-Gesellschaft gemausert. Die modular aufgebauten Lösungen decken vom Reiseantrag bis zur Reisekostenabrechnung das gesamte Online Travel Management ab. Sie sind über das Internet zugänglich und unabhängig von Enterprise-Ressource-Planning-Systemen. Damit bieten sie sich auch als Basis für Mobile Commerce an.

Darüber hinaus hat die Gesellschaft durch eigene Mitarbeiter und Repräsentanzen ihren Einsatz in Österreich, der Schweiz, Belgien, Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich und den USA verstärkt. Weitere Standorte in Südamerika, Skandinavien und Asien sowie Südafrika sollen folgen.

Mit einem neuen Geschäftsbereich "Customer Care Solutions" ist AirPlus dabei, seine Aktivitäten als Anbieter von Kundenbindungslösungen auszubauen. Zu den Angeboten des neuen Zweiges zählen Lösungen für alle Phasen der Kundenbetreuung, einschließlich dem Aufbau und der Pflege von Kundenclubs, einem umfassenden Data Mining, Call Center-Leistungen sowie internetgestützte Kundenbetreuungs-Systeme.

Auch im E-Procurement, also bei den internetgestützten Beschaffungsprozessen, sieht sich das Unternehmen mit seiner Software "ProNet" hervorragend positioniert. Rund 80 Unternehmen würden mittlerweile auf das Produkt setzen, und rund 800.000 Artikel sowie Dienstleistungen seien über ProNet derzeit bestell- und bezahlbar.


KONTAKT:

Internet: www.airplus.de