Der Internetportal-Betreiber Lycos Europe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 seine Verluste zwar reduzieren können, schrieb aber weiter tiefrote Zahlen. Beim Umsatz legte das Unternehmen dagegen aufgrund der überdurchschnittlichen Zuwächse bei Bezahldiensten und dem Internetzugangs-Geschäft zweistellig zu.

Der Internetportal-Betreiber Lycos Europe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 seine Verluste zwar reduzieren können, schrieb aber weiter tiefrote Zahlen. Beim Umsatz legte das Unternehmen dagegen aufgrund der überdurchschnittlichen Zuwächse bei Bezahldiensten und dem Internetzugangs-Geschäft zweistellig zu. Der Gesamtumsatz kletterte gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent auf 103,8 Mio. Euro, teilte Lycos Europe mit. Dabei verzeichnete das Unternehmen allein im Bereich Kostenpflichtige Services und Shopping ein Umsatzplus von 65 Prozent. Mehr als 60 Prozent der Umsätze wurden außerhalb des wechselhaften Werbegeschäfts generiert. (KC)