Die Hochschule Ingolstadt führt den Studiengang "International Retail Managament" ein. Media-Saturn unterzeichnet dafür einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule.

Auf den stetigen Bedarf an kompetentem Nachwuchs in internationalen Handelsunternehmen reagiert die Hochschule Ingolstadt mit der Einführung des  dualen Bachelorstudiengangs "International Retail Management".

Die Hochschule arbeitet dabei eng mit der ebenfalls in Ingolstadt beheimateten Media-Saturn Holding zusammen. Der neue, englischsprachige Studiengang hat das Ziel, Nachwuchsführungskräfte für die internationalen Standorte von Handelsunternehmen zu qualifizieren.

Praxisnahe Ausbildung mit internationaler Aussrichtung

In sieben Semestern erwerben die Studierenden den Abschluss "Bachelor of Arts". Das Studium ist mit Schwerpunkt auf internationale Handelsthemen vorwiegend betriebswirtschaftlich orientiert und verläuft sehr praxisorientiert.

Neben einer Reihe von Praktika während der vorlesungsfreien Zeit bieten Hochschule und Media-Saturn eine Vielzahl von Workshops, Seminaren und Präsentationen, in denen der Austausch zwischen Theorie und Praxis an erster Stelle steht.

"Wir erhoffen uns spannende Impulse von den Studenten, vor allem viele begeisterte Media Markt- und Saturn-Manager von morgen", so Horst Maiwald, bei der Media-Saturn-Holding GmbH für die Personalaktivitäten verantwortlich, zur Motivation seines Unternehmens, sich im Rahmen des Studiengangs zu engagieren.

Qualifizierte Kräfte für internationales Wachstum gesucht

Für das andauernde internationale Wachstum brauche Media-Saturn kontinuierlich kompetenten Nachwuchs. "Die Branche ist so spannend wie kaum eine andere und das entdecken auch immer mehr junge Menschen, die sich damit bisher ungeahnte Karrierechancen eröffnen", betont Horst Maiwald bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am heutigen Freitag.

Prof. Dr. Gunter Schweiger, Präsident der Hochschule Ingolstadt, rechnet im kommenden Wintersemester mit rund 200 angehenden Handelsmanagern an der Hochschule Ingolstadt. Mit derzeit neun Professuren will die Hochschule Ingolstadt ein Zentrum für die deutsch- und englischsprachige akademische Ausbildung im internationalen Handelsbereich werden. Gespräche über einen Weiterbildungsstudiengang mit Masterabschluss im Bereich Retail Management laufen bereits, heißt es von der Hochschule.