Unter dem Slogan "Media Markt toGO" bietet die Fachmarktkette ab Dezember Elektroartikel in Automaten an. Zielgruppe sind Reisende an Flughäfen und Bahnhöfen.

Wenn schon nicht mit einem Online-Shop, dann will Media Markt seine Waren wenigstens auf andere Weise rund um die Uhr anbieten: Der rote Riese testet ab Anfang Dezember das Konzept "Media Markt toGo", den Verkauf von Produkten über Automated Shops an Flughäfen, Bahnhöfen und in Shopping Centern, das teilte das Ingolstädter Unternehmen heute in einer Pressmitteilung mit.

Die ersten beiden Automaten werden am Hauptbahnhof München und am Münchner Flughafen im Abflugbereich - hinter dem Securitycheck des Terminal 1 - stehen. Weitere Automaten sind für die Flughäfen Düsseldorf und Hamburg geplant.

50 Artikel für Reisende im Automatenangebot

In jedem "Media Markt toGo" finden Kunden fünfzig unterschiedliche Produkte, die sie unterwegs benötigen könnten, und die keinen großen Beratungsbedarf erfordern - so beispielsweise Kopfhörer, Ladekabel, mp3-Player, Digitalkameras und Reisebedarfsartikel.

Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf Artikeln, die öfter vor Reisen zu Hause vergessen werden, sowie auf Produkten, die gerne als Geschenk gekauft werden. Angeboten werden ausschließlich renommierte A-Marken, teilt Media Markt mit.

Die Preise sollen sich dabei auf "Markt-Niveau" bewegen. Bezahlen kann der Kunde über Visa-, Maestro- oder Mastercard-Kreditkarte. Die Produkte sind über große Glasfronten sichtbar ausgestellt. Eingekauft wird über einen Touchscreen, "Media Markt toGo" bietet dabei die Benutzerführung in den Sprachen Deutsch und Englisch an.

Patentiertes Warenausgabesystem

Die Automaten wurden in einer für Europa exklusiven Partnerschaft mit ZoomSystems entwickelt, einem im Automatenhandel führenden amerikanischen Unternehmen, das ein Patent auf das Warenausgabesystem hält.

Foto: Media Markt
Foto: Media Markt
Dieses stellt sicher, dass ein Kunde erst dann bezahlt, wenn er das Produkt entnommen hat. Mit "Media Markt toGo" werden Automated Shops von ZoomSystems erstmals in Europa eingesetzt. Zu den Kunden der Amerikaner zählen unter anderem Händler und Hersteller wie Best Buy, Macy´s, The Body Shop, Apple und Sony.

Für den Test der Ingolstädter sollen bis Mitte nächsten Jahres elf "Media Märkte toGo" an Flughäfen und Bahnhöfen sowie in Shopping Centern in der ganzen Bundesrepublik aufgestellt werden.

In Deutschland gibt es derzeit 236, europaweit 603 Media Märkte in 14 Ländern. Der Nettoumsatz der Media-Saturn-Holding betrug 2009 rund 6 Milliarden Euro.