Der Elektronikhändler MediaMarkt bietet im Internet Filme zum Verleih oder zum Kauf an - und kommt damit einen Schritt auf dem Weg zum eigenen Onlineshop auch in Deutschland weiter. 

Bei MediaMarkt können Kunden nun mehrere tausend Spielfilme und TV-Serien herunterladen. Damit erweitert das Unternehmen seinen Downloadshop im Internet, auf dem bereits acht Millionen Mp3-Musiktitel abrufbar sind. 

Das Angebot umfasse sowohl neue Streifen als auch Spielfilmklassiker und TV-Serien. Die Preise für die Filme beginnen ab 1,90 Euro. Ein Großteil des Angebots steht sowohl zum Onlinekauf als auch als Streaming-Video für 48 Stunden zur Verfügung. 

Mit dem Filmangebot greift Media Markt etwa den Apple iTunes-Store sowie die Telekom mit ihrem Portal Videoload an.  

E-Commerce nimmt Fahrt auf

Die Bezahlung der Filme erfolgt beim MediaMarkt-Portal per Kreditkarte oder Bankeinzug über Click&Buy.

Zeitgleich führt der Händler eine Prepaid-Karte ein, mit der heruntergeladene Filme bezahlt werden können. Sie ist  deutschlandweit in allen Media-Märkten erhältlich und kann mit einem Betrag von bis zu 150 Euro aufgeladen werden.

Für Media Markt ist das neue Angebot ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung E-Commerce. Bisher ist die Metro-Tochter nur in den Niederlanden und Österreich im Onlinegeschäft aktiv. Denn die Geschäftsführer der einzelnen Filialen sperrten sich bislang gegen eine zentrale Verkaufsplattform im Internet, weil sie an den Umsätzen ihrer Häusern beteiligt sind.

Ende April diesen Jahres hatte Konzern-Chef Eckard Cordes in Deutschland jedoch ein stärkeres Engagement im Internet angekündigt.