Goldene Zeiten brechen für Internet-User an. Mit einem Mega-Shopping-Portal Gold.de startet PopNet Crossmedia, eine Beteiligung der PopNet Internet AG, am 23. März auf dem deutschen Markt. Das Online-Portal www.Gold.de ermöglicht Shoppern den direkten Zugang zum Einkaufsparadies Internet.

Goldene Zeiten brechen für Internet-User an. Mit einem Mega-Shopping-Portal Gold.de startet PopNet Crossmedia, eine Beteiligung der PopNet Internet AG, am 23. März auf dem deutschen Markt. Das Online-Portal ermöglicht Shoppern den direkten Zugang zum Einkaufsparadies Internet.

Dabei dient der Printtitel Gold.de zusätzlich als Einkaufsführer und bringt Transparenz, Orientierung und Sicherheit im Bereich E-Commerce. Dafür leistet u.a. ein Expertenpanel Gewähr, das nach einem in Zusammenarbeit mit der GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) entwickelten System alle bei Gold.de gelisteten Shops und Dienstleister testet. Für die erste Ausgabe umfasste dieses Expertenpanel rund 1.000 Tester, die 2.000 Websites nach 63 Kriterien wie Datenschutz,Zahlungssicherheit, Bestellkomfort und Service überprüften.

"Das Marktpotenzial von sogenannten Online-Portals ist hoch: Der Zugriff auf Online-Shops erfolgt in erster Linie über Portale. Portalstrategien sind das führende Geschäftsmodell europäischer Content-Anbieter", so Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der PopNet Internet AG und Geschäftsführer der PopNet Crossmedia GmbH. Laut einer Studie des renommierten amerikanischen Marktforschungsinstituts Jupiter (1999) handelt es sich bei 48 der 148 größten Sites in Europa um Portale. In Deutschland sind das 10 von 28 führenden Sites.

Das Geschäftsmodell Gold.de stützt sich auf folgende Einnahmequellen: Mit dem 14-tägig erscheinenden Print-Titel werden aus dem Verkauf der Zeitschrift sowie aus Anzeigen Umsätze erzielt. Geplant sind 21 Ausgaben für das Jahr 2000 mit einem Auflagenziel von 300.000 verkauften Exemplaren. Der Verkaufspreis des Hefts liegt bei 2,70 DM. Die Online-Vermarktung des Portals www.Gold.de erfolgt über Werbeschaltungen, aus denen Einnahmen generiert werden. Zu den Start-Werbekunden zählen namhafte Unternehmen wie Bertelsmann Auktionen, BMW, Deutsche BA, Reemtsma und Trusted Shops.

Der Printtitel "Gold.de" geht bei der Axel Springer Verlag AG in den Druck. Den Start von "Gold.de" begleitet ab dem 22.03.00 eine bundesweite Einführungskampagne. Der achtstellige Werbeetat wurde dafür an die renommierte Werbeagentur Springer & Jacoby vergeben.


FIRMENPROFIL:

PopNet Crossmedia ist eines der ersten crossmedialen (Print und Online) Verlagshäuser in Deutschland. Ziel des Unternehmens ist es, Publishing-Marktführer in dem zukünftigen Boombereich Internet-Shopping zu werden. Das in Hamburg ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit bereits mehr als 83 Mitarbeiter, vorwiegend Crossmedia-Redakteure. In Kürze werden es mehr als 100 Festangestellte sein. Bis Jahresende soll die Gesellschaft auf rund 150 Mitarbeiter anwachsen. Die PopNet Crossmedia GmbH wurde im Mai 1999 als Gesellschaft der PopNet Internet AG gegründet. Die Gesellschafter der PopNet Crossmedia GmbH sind mit 25% der Anteile die PopNet Internet AG (WKN: 622 810), mit 33,9 % die Gründer der Gruppe und Herausgeber von "Gold.de" Werner Marcinowski, Edmund Marcinowski und Thomas Spar sowie die Commerzbeteiligungs GmbH mit 10,2 %. Mit 24,9 % ist der Otto Versand und mit jeweils 2 % das oberste Management Dr. Kurt Weichler, Stephanie Heinecke und Olaf Deininger beteiligt. Um die redaktionelle Unabhängigkeit und Objektivität von "Gold.de" zu gewährleisten, verfügen sämtliche Gesellschafter nur über Minderheitsbeteiligungen. Das Unternehmen plant im Jahr 2000 einen Umsatz von 34,5 Mio. DM, bei einem durch den Marketing- und Werbeaufwand verursachten Verlust von 17 Mio. DM. Im Jahr 2001 sollen erstmals schwarze Zahlen geschrieben werden bei einem erwarteten Umsatz von rund 54 Mio. DM.


KONTAKT:

PopNet Internet AG
Susanne Jesche
Head of Corporate Communications
Tel. 040-27827141
E-Mail: s.jesche@popnet.de
Internet: www.popnet.de