Die Metro Group gründet mit dem Centerspezialisten ECE eine gemeinsame Gesellschaft zum Management ihrer Fachmarktzentren. Die ECE fasst damit Fuß in einem boomenden Marktsegment.

Die Immobiliengesellschaft des Metro-Konzerns, die Metro Properties, bringt ihr Geschäft mit Fachmarktzentren zum 1. Oktober 2011 in ein Joint Venture mit dem Shoppingcenter-Entwickler und -Betreiber ECE ein. Das teilten beide Unternehmen heute in einer Pressekonferenz in Düsseldorf mit.

An der künftigen Gesellschaft "MEC Metro-ECE Centermanagement GmbH & Co. KG" (MEC) mit Sitz in Düsseldorf werden beide Unternehmen zu je 50 Prozent beteiligt sein.

Die Gemeinschaftsgesellschaft wird künftig für 38 Fachmarktzentren in Deutschland das Management inklusive Betrieb, Vermietung und Vermarktung übernehmen (siehe
Fachmarktzentren sind begehrt: ECE und Metro managen ihre Zentren künftig gemeinsam. Foto: Hahn Gruppe
Fachmarktzentren sind begehrt: ECE und Metro managen ihre Zentren künftig gemeinsam. Foto: Hahn Gruppe
).

Perspektiven für Übernahmen und Revitalisierung

"Wir bündeln unsere Kräfte mit ECE und erschließen für unser Centermanagement neue Perspektiven. Das Geschäft mit Fachmarktzentren bleibt ein wichtiges Standbein unseres Gesamtportfolios und soll auch in Zukunft weiterentwickelt werden", betonte Thomas Ziegler, Geschäftsführer von Metro Properties.

ECE-Chef Alexander Otto bekräftigte: "Wir sind überzeugt, dass das erfolgreiche Asset Management der Metro Properties in Verbindung mit dem Know How der ECE auf den Feldern Centermanagement, Marketing und Vermietung eine zukunftsfähige Kombination ist".

"Perspektivisch eröffnen sich der neuen Gesellschaft darüber hinaus viele Möglichkeiten für weitere Managementübernahmen und Refurbishment-Projekte", so Otto. Die ECE betreibt in Deutschland rund 100 Shoppingcenter und ist in ganz Europa in der Entwicklung und im Management von Centern aktiv.

Nur wenige bundesweit aktive Entwickler und Manager

Fachmarktzentren, die häufig aus einem Vollsortiment-Supermarkt, einem Discounter, einem Drogeriemarkt und Non-Food-Discountern bestehen, boomen seit einigen Jahren in Deutschland.

Nur wenige bundesweit tätige Projektentwickler - wie die Hahn Gruppe - kümmerten sich bislang um dieses Segment. Rund 400 Fachmarktzentren unterschiedlichen Zuschnitts und Alters gibt es nach Schätzungen von Immobilienexperten hierzulande, zumeist sind regionale Unternehmen oder Investoren die Eigentümer und Verwalter.

Von Handelsseite wird in den letzten Jahren verstärkt ein professionelles Management der Objekte nachgefragt. Die Fachmarktzentren der Metro haben häufig ein SB-Warenhaus von real,- als Ankermieter. real,- gehört zum Düsseldorfer Konzern.

Die Metro Immobilientochter bringt in das Joint Venture ihr Geschäft mit insgesamt 36 Fachmarktzentren in ganz Deutschland ein. "Die ECE wird neben zwei eigenen Zentren insbesondere ihre Expertise bei Management, Marketing und Vermietung in das Joint Venture einbringen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Partner.

Quelle: EHI Retail Institute
Quelle: EHI Retail Institute
Designierte Geschäftsführer der MEC sind Jann Robert (bisher Abteilungsleiter Controlling bei Metro Properties ) und Christian Schröder (bisher Bereichsleiter Centermanagement bei der ECE).

Der geplante Zusammenschluss bedarf noch der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde. Eine Entscheidung wird bis Ende September erwartet.