Jetzt ist es offiziell: Vize-Chef Thomas Unger verlässt die Metro AG. Der Vorstand des Unternehmens wird zudem von fünf auf vier Mitglieder verkleinert.

Thomas Unger (49), seit August 2009 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Metro AG, scheidet zum 30. September 2010 aus dem Vorstand aus, meldet das Unternehmen. In der Folge werden die Zuständigkeiten im Vorstand angepasst und das Gremium von fünf auf vier Mitglieder verkleinert.

Vorstandsvorsitzender Eckhard Cordes ist somit ab Oktober auch für Media Markt und Saturn sowie die Innenrevision zuständig, Finanzvorstand Olaf Koch für Galeria Kaufhof. Frans Muller verantwortet dann zusätzlich das Immobiliengeschäft des Konzerns (MAM).

Seit fast sieben Jahren Vorstandsmitglied

Unger kam im August 2002 als Mitglied des Vorstands der Metro AG ins Unternehmen und verantwortete damals den Bereich Finanzen. Seit Februar 2008 gehörte auch das Immobiliensegment zu seinem Aufgabenbereich.

Im August 2009 wurde er vom Aufsichtsrat zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt und war seitdem für die Vertriebslinien Galeria Kaufhof, Media Markt und Saturn, das Immobiliensegment sowie die Bereiche Innenrevision und das Programmbüro für Effizienzprogramm Shape 2012 verantwortlich.

Vor fünf Monaten hatte die Metro AG bereits den Abgang des damaligen Arbeitsdirektors Zygmunt Mierdorf mitgeteilt, der rund zehn Jahre lang Vorstand war und während dessen verschiedene Aufgaben hatte.

Laut der Lebensmittel Zeitung rollt bei Metro eine neue Kostensenkungswelle an. Der Konzern wolle Teile des Rechnungswesens und der IT ins Ausland verlagern, so das Blatt.