Microsoft entdeckt die RFID (Radio Frequency Identification)-Technologie für sich. Der Softwareriese will im nächsten Jahr ein Software-Package auf den Markt bringen, das die Hardware, die die RFID-Signale liest, mit der Software, die diese Informationen sinnvoll verknüpft, verbindet.

Microsoft entdeckt die RFID (Radio Frequency Identification)-Technologie für sich. Der Softwareriese will im nächsten Jahr ein Software-Package auf den Markt bringen, das die Hardware, die die RFID-Signale liest, mit der Software, die diese Informationen sinnvoll verknüpft, verbindet. Das Produkt soll sich an Unternehmen richten, die RFID in ihre Lieferkette einbauen wollen aber auch an Software-Firmen, die Produkte auf Basis von Microsoft-Technologie entwickeln wollen.

RFID befindet sich im Handel derzeit auf stetem Vormarsch. Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens In-Stat wird sich RFID zur meist verbreiteten drahtlosen Technologie entwickeln seit die Handys den Markt betreten haben. (KC)