Microsoft hat das Patentrechtsverfahren mit dem Softwareanbieter InterTrust gegen Zahlung von 440 Mio. Dollar beigelegt. Die Vereinbarung gibt dem Softwareriesen die Lizenz für den Zugriff auf die umfangreiche Technologie von InterTrust, die den Kopierschutz von digitalem Content ermöglicht.

Microsoft hat das Patentrechtsverfahren mit dem Softwareanbieter InterTrust gegen Zahlung von 440 Mio. Dollar beigelegt. Die Vereinbarung gibt dem Softwareriesen die Lizenz für den Zugriff auf die umfangreiche Technologie von InterTrust, die den Kopierschutz von digitalem Content ermöglicht. Kunden brauchen nun keine Lizenz mit InterTrust abschließen, wenn sie Microsoft-Produkte wie Windows einsetzen.

Die im Jahr 2001 eingebrachte Klage gegen Microsoft hätte im Erfolgsfall bedeutet, dass Nutzer der entsprechenden Microsoft-Software zusätzlich Lizenzgebühren an InterTrust hätten zahlen müssen. Die Klage beanstandete die Verletzung von Patentrechten in elf Fällen. Im Sommer vergangenen Jahres hatte ein Gericht die beiden Kontrahenten aufgefordert, sich auf einen Vergleich zu einigen. (KC)


KONTAKT

Microsoft
Internet: www.microsoft.com