Softwareriese Microsoft hat im abgelaufenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 unter anderem dank der großen Nachfrage nach dem Egoshooter Halo 2 und der Spielkonsole Xbox seinen Nettogewinn mehr als verdoppelt.

Softwareriese Microsoft hat im abgelaufenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 unter anderem dank der großen Nachfrage nach dem Egoshooter Halo 2 und der Spielkonsole Xbox seinen Nettogewinn mehr als verdoppelt. Microsoft fuhr einen Quartalsgewinn von 3,46 Mrd. Dollar oder 0,32 Dollar pro Aktie ein. Im Vorjahreszeitraum hatte ein Plus von 1,55 Mrd. Dollar zu Buche gestanden. Der Umsatz kletterte um knapp sieben Prozent auf 10,82 Mrd. Dollar, teilte der Softwareriese mit. (KC)