Die Free Software Foundation Europe (FSFE) hat Befürchtungen geäußert, dass sich Microsofts Ankündigung, die Quellcodes für Konkurrenten offen zu legen, als Falle entpuppen könnte.

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) hat Befürchtungen geäußert, dass sich Microsofts Ankündigung, die Quellcodes für Konkurrenten offen zu legen, als Falle entpuppen könnte. Der Softwareriese hat angekündigt, er gewähre Unternehmen zukünftig Einblick in den kompletten Sourcecode der Windows-Systeme. "Wer von diesem Apfel isst, findet sich selbst mit einer Copyright-Vergiftung wieder", so der bissige Kommentar von Carlo Piana, Anwalt der FSFE. (KC)