Die mindfact interaktive medien wird auf der CeBIT erstmalig ein unter ihrer Federführung entwickeltes Open-Source-Content-Management-System präsentieren.

Die mindfact interaktive medien ag wird auf der CeBIT erstmalig ein unter ihrer Federführung entwickeltes Open-Source-Content-Management-System präsentieren. Das Java-basierte High-End-Produkt "OpenCms" ist datenbankunabhängig und läuft auf allen Plattformen von Windows über Solaris bis Unix.

Mindfact entwickelte OpenCms in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern. Die OpenCms-Gruppe wird auch in Zukunft die permanente Optimierung des Systems gewährleisten. Der Source-Code ist ab dem 24. Februar 2000 unter http://www.opencms.com frei verfügbar und lässt sich jederzeit anpassen und erweitern. Bedienung und Administration erfolgen vollständig über den Browser. Mit einem integrierten Modulsystem lassen sich u. a. Formulare sowie Datenbank- und E-Mail-Anbindungen realisieren. Weitere Features von OpenCms:

· integrierte Benutzer- und Projektverwaltung,
· Workflow-Funktionen,
· gleichzeitige Einbindung verschiedener Datenbanken und Verzeichnisse.

Die mindfact OpenCms Professional Services bieten darüber hinaus umfassende projektbezogene Dienstleistungen an: Systeminstallation, Beratung und Erweiterung um individuelle Komponenten sowie Training und Support. Mit dem Erzbistum Köln gibt es bereits einen Referenzkunden für OpenCms.

FIRMENPROFILE:

Die mindfact AG gehört zur schwedischen Framfab-Gruppe, einem der führenden interaktiven Dienstleister in Europa und weltweit. Die ca. 1.500 Mitarbeiter von Framfab arbeiten an 22 Standorten in Schweden, Dänemark, Frankreich, England, Deutschland und den U.S.A. für Kunden wie 3M, AXA Colonia, Ericsson, France Telekom, IKEA und die Volvo Group.

mindfact ist Aussteller auf der CeBIT 2000: Halle 6, Stand F07. Weitere Informationen zu mindfact unter http://www.mindfact.com/servlets/mht/cebit/