Lediglich 17% der mittelständischen Unternehmen haben genaue Kenntnis von ihren vollständigen Aufwendungen für die Informations- und Kommunikationstechnologie. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung unter 508 mittelständischen Firmen, der Karlsruher LOT Consulting GmbH, ein Tochterunternehmen der Softlab.

Lediglich 17% der mittelständischen Unternehmen haben genaue Kenntnis von ihren vollständigen Aufwendungen für die Informations- und Kommunikationstechnologie. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der Karlsruher LOT Consulting GmbH unter 508 mittelständischen Firmen, ein Tochterunternehmen der Softlab.

Das Volumen der versteckten Kosten beziffern die befragten Unternehmen mit fast einem Drittel der budgetierten Gesamtaufwendungen von jährlich durchschnittlich 1,6 Mio. DM. Zwei von fünf Mittelstandsbetrieben beziffern die Quote der unbekannten Kosten sogar mit bis zu 50% und mehr. "Die Anwender geben im Durchschnitt rund eine halbe Mio. DM für die Informationstechnologie aus, ohne dass ihnen die Notwendigkeit dieser Investitionen bekannt ist", rechnet Erich Zimmermann, Geschäfsleitung LOT. Dadurch sei es nicht möglich, wirtschaftliche Effizienz zu erzielen.

Der Studie zufolge resultiert die geringe Kostentransparenz vor allem daraus, dass zahlreiche IT-Aufwendungen fremden Sachgebieten zugeordnet werden. Zwei Drittel sehen wesentliche Ursachen in einer Zuordnung auf falsche Kostenstellen, wo sie anschließend als IT-Aufwendungen nicht mehr identifiziert werden können. Als nicht weniger bedeutsam werden von den befragten IT-Managern kostenwirksame Eigenaktivitäten der Fachabteilungen bewertet.

Insgesamt gilt es zu prüfen, ob diese unbekannten Aufwendungen tatsächlich notwendig sind. Auf jeden Fall verhindere die geringe Kostentransparenz eine gezielte Steuerung der IT-Ausgaben. Damit geben die Unternehmen ein wichtiges Instrument auf, eine größere wirtschaftliche Effizienz zu erreichen.

Allerdings stehen die Mittelständler diesem Problem offenbar etwas ratlos gegenüber. 59% sind der Auffassung, dass sich keine sinnvollen Lösungen finden lassen, aber immerhin 29% wollen ihr Heil in einem verbesserten IT-Controlling suchen. (AH)


KONTAKT:

LOT Consulting GmbH
Erich Zimmermann
Am Rüppurrer Schloss 1
76199 Karlsruhe
Tel. 0721-944730
Fax: 0721-94473200
E-Mail: info@lot-consulting.de
Internet: www.lot-consulting.de