Rund 1.250 Unternehmen haben bei der KfW-Bank Kredite aus den Konjunkturpaketen der Bundesregierung beantragt. Der Löwenanteil der Anträge entstammt aus dem Mittelstand.

Der Milliardenkreditantrag des Sportwagenherstellers Porsche überschattete die Pressekonferenz der KfW Bankengruppe am heutigen Donnerstag. Eigentlich wollte der Vorstandsvorsitzende der staatlichen Förderbank, Dr. Ulrich Schröder, die Ergebnisse des jährlich von der KfW erhobenen Gründungsmonitors vorstellen. Doch die Fragen der Journalisten kreisten immer wieder um die 1,75 Milliarden Euro für den Stuttgarter Autobauer und die Diskussionen um mögliche Staatshilfen für den Karstadt-Mutterkonzern Arcandor.

"Die KfW ist immer noch eine Mittelstandsbank, auch wenn wir mit dem Konjunkturpaket II erstmals auch über Kredite für größere Unternehmen entscheiden", betonte Schröder vor diesem Hintergrund. "Der Großteil der Kreditanträge stammt von mittelständischen Unternehmen".

Rund fünf Milliarden Euro an Krediten beantragt

Insgesamt wurden bei der KfW im Rahmen der beiden Konjunkturpakete der Bundesregierung bis zum heutigen Tag 1.238 Kreditanträge mit einem Gesamtvolumen von 4,95 Milliarden Euro vorgelegt. Nur 70 Anfragen davon umfassen ein Kreditvolumen von mehr als 10 Millionen Euro. Rund 95 Prozent kommen laut Schröder von mittelständischen Unternehmen mit weniger als 500 Millionen Euro Jahresumsatz. Bei 75 Prozent aller Anträge liege die Kreditsumme unterhalb von 500.000 Euro, bekräftigte Schröder.

Zugesagt wurden von der KfW bislang 400 Kredite in einem Volumen von insgesamt 825 Millionen Euro, 213 Anträge mussten abgelehnt werden. "Es lässt sich eine Tendenz weg von den Investitionskrediten hin zu den Betriebsmittelkrediten feststellen. Mit der konjunkturellen Abkühlung geht auch die Investitionsneigung der Unternehmen spürbar zurück", erläuterte Schröder. Die Nachfrage nach den Krediten sei aber "sehr stetig und kontinuierlich", jeden Tag gingen 15 bis 18 neue Anträge bei der KfW Bankengruppe ein.

Weitere acht Milliarden Euro in der Pipeline

Ein Volumen von rund acht Milliarden Euro befände sich überdies derzeit noch "in der Pipeline", entsprechende Anfragen in dieser Höhe seien avisiert. Schröder sprach in diesem Zusammenhang von "cleveren Banken", die ihre bestehende Mittelstandskredite durchforsten und zu Portfolios zusammenführen, die für die KfW-Programme geeignet sind.

Welche Banken dies sind, wollte der KfW-Chef auch auf Nachfrage hin nicht mitteilen. Eine einzelne Bank habe allerdings bereits Anträge in einem Volumen von zwei bis 2,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Dieses Vorgehen sei legitim und bei Auflegung des Konjunkturpakets auch intendiert gewesen, so Schröder.

Das EU-Veto in Sachen Arcandor ist verbindlich

Zu Kreditanfragen von einzelnen Unternehmen - wie Porsche oder Arcandor - wollte sich Schröder mit Hinweis auf das Bankgeheimnis nicht äußern. Für Arcandor sei der Weg zu KfW-Kredite aus den Konjunkturprogrammen jedoch versperrt, wenn die EU-Kommission der Ansicht sei, dass das Essener Unternehmen bereits vor dem 1. Juli 2008 in Schwierigkeiten gewesen sei.

"Die Konjunkturpakete sind klar geregelte Ausnahmen vom EU-Beihilferecht. Sie stehen unter dem Vorbehalt, Unternehmen zu helfen, die durch die Finanzkrise in Schieflage geraten sind", sagte Schröder, der zwischen den Zeilen sein Befremden darüber zum Ausdruck brachte, dass sich die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes ohne erkennbare Veranlassung konkret zum Fall Arcandor geäußert hatte.

Die Bundesregierung könne dem angeschlagenen Handels- und Touristikkonzern grundsätzlich auch mit anderen Formen von "Rettungs- und Sanierungsbeihilfen" unter die Arme greifen, müsse dann jedoch bei der EU-Kommission eine entsprechende Sonderbeihilfe für das Unternehmen beantragen.

Auch Gründungsgeschehen von Krise geprägt

Auch auf das eigentliche Thema der Pressekonferenz, das Gründungsgeschehen in Deutschland, wirkt sich die Wirtschaftskrise spürbar aus: "Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Gründungen im Laufe des Jahres 2009 eher rückläufig sein wird. Ich erwarte einen Zuwachs erst wieder in  der späteren Phase dieser Konjunkturkrise", sagte Schröder.

Im Jahr 2008 haben sich laut
Kredite für die Wirtschaft: die KfW Bankengruppe soll es möglich machen.
Kredite für die Wirtschaft: die KfW Bankengruppe soll es möglich machen.
797.000 Personen in Deutschland selbständig gemacht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von 7 Prozent, dennoch ist der rapide Abschwung (Vorjahr: minus 21 Prozent) im Gründungsgeschehen gebremst. Insbesondere hat sich die Zahl der Gründer im Vollerwerb auf 331.000 erholt (plus 5 Prozent), während die Zahl der Nebenerwerbsgründer weiter auf 466.000 (minus 14 Prozent) gesunken ist. Der Einzelhandel ist mit einem Anteil von 19,2 Prozent bei den Neugründungen die drittstärkste Branche.