Mit der Kampagne "PDM produktiv!" wollen Compass systems GmbH, Procad GmbH & Co. KG und die Microsoft Deutschland GmbH das Thema Produktdatenmanagement (PDM) zu einem Leitthema bei mittelständischen Unternehmen der Investitionsgüterindustrie machen.

Mit der Kampagne "PDM produktiv!" wollen Compass systems GmbH, Procad GmbH & Co. KG und die Microsoft Deutschland GmbH das Thema Produktdatenmanagement (PDM) zu einem Leitthema bei mittelständischen Unternehmen der Investitionsgüterindustrie machen. Auftakt der außergewöhnlichen Kampagne ist ein PDM-Wettbewerb - der größte und mit über 150.000 Euro bestdotierte Award in Sachen PDM, der je für deutsche Mittelstandsunternehmen ausgeschrieben wurde.

Ein PDM-System bietet alle Eigenschaften, auf die sich ein modernes Unternehmen in Zukunft verlassen muss. Denn das Know-how kreativer Ingenieurskunst zur Herstellung innovativer Gebrauchs- und Investitionsgüter steckt in einer Vielzahl unterschiedlicher technischer Unterlagen. Dieses Wissen muss über den gesamten Lebenszyklus der unterschiedlichen Produkte verfügbar und wieder verwendbar sein.

Produktdaten-Management (PDM) lautet hier das Schlüsselwort. Denn nur mit einem PDM-System kann in der Produktentwicklung eine systematische Ablage aller digitalen Daten, die strukturierte Verteilung der Information an die Projektbeteiligten sowie eine professionelle Revisionsverwaltung wirklich sichergestellt werden. In der Praxis bedeutet das: Entwickler und Konstrukteur ersparen sich lästiges Suchen nach Zeichnungen oder Protokollen und gewinnen dadurch Zeit. Auch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Werken, der Fertigung oder Lieferanten verläuft durch PDM einfach, schnell und problemlos. Standard-Prozesse wie Freigabe- oder Änderungsprozesse werden "automatisiert". Der Mitarbeiter muss daher nicht mehr daran denken, wer als nächstes über was informiert werden muss - das übernimmt für ihn die Software und garantiert damit einen sauberen Workflow. Um den deutschen Unternehmen beim Planen und Umsetzen ihrer PDM-Strategie praktisch unter die Arme zu greifen, wartet die Initiative "PDM produktiv!" gleich zu Beginn ihrer Kampagne mit einem besonderen Highlight auf: Deutschlands größtem PDM-Wettbewerb. Alle mittelständischen Firmen, die PDM-Projekte planen, gerade realisieren oder bereits eingeführt haben, sind aufgerufen, sich bis zum 31. Mai 2004 anzumelden. Neben Preisen und Auszeichnungen winkt den Teilnehmern eine tatkräftige Projekt-Unterstützung durch die Organisatoren.

Teilnehmen können alle mittelständischen Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit bis zu 1.000 Mitarbeitern, die einen Firmensitz in Deutschland haben und eine PDM-Lösung planen, implementieren bzw. optimieren möchten oder bereits produktiv eingeführt haben. Anmeldeschluss für die Ausschreibung ist der 31. Mai 2004. Eine unabhängige Experten-Jury beurteilt in den ausgeschriebenen Kategorien die Wettbewerbsbeiträge und prämiert die besten Teilnehmer im Rahmen einer feierlichen Gala.

Ansprechpartner für Interessenten ist das Wettbewerbsbüro in der Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik, Hotline (0391) 67 18 130. Detaillierte Informationen über die Wettbewerbsbedingungen und das umfangreiche Unterstützungsangebot gibt es auch im Internet unter www.pdm-produktiv.de. (KC)


KONTAKT

Universität Magdeburg
Internet: www.pdm-produktiv.de