Frauen sind der Schlüssel zu wachsenden Umsätzen bei Mobile Content. Anbieter mobiler Inhalte sollten daher ihre Inhalte in höherem Maße als bisher auf Wünsche und Bedürfnisse von Frauen ausrichten, heißt es in einer aktuelle Studie des IT-Dienstleisters LogicaCMG.

Frauen sind der Schlüssel zu wachsenden Umsätzen bei Mobile Content. Anbieter mobiler Inhalte sollten daher ihre Inhalte in höherem Maße als bisher auf Wünsche und Bedürfnisse von Frauen ausrichten, heißt es in einer aktuelle Studie des IT-Dienstleisters LogicaCMG. Das Potenzial für Downloads auf Mobiltelefone sei sowohl bei Männern, als auch bei Frauen hoch. Allerdings sind die Angebote bisher vor allem auf junge Männer ausgerichtet, weil sie zu den "Early Adoptern" gehören. LogicaCMG geht davon aus, dass sich die Anzahl weiblicher Nutzer in den kommenden zehn Monaten von 18 auf 58 Prozent verdreifacht. Ohne attraktiven Inhalte für Frauen und einer zielgerichteten Vermarktung bestehe jedoch die Gefahr, dass sich Frauen in den kommenden Jahren wieder von mobilen Downloads abwenden. (KC)