Langsam aber sicher entdeckt die Werbebranche das Handy. Die Zahl der Kampagnen für Mobiltelefone hat sich fast verdoppelt - freilich noch auf niedrigem Niveau.

Die Zahl der Werbekampagnen auf mobilen Endgeräten hat sich 2009 fast verdoppelt. Im vergangen Jahr wurden insgesamt 885 mobile Kampagnen umgesetzt, hat eine Erhebung des Mobile Advertising Circle (MAC) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) ergeben.

Das entspreche einem Zuwachs von mehr als 80 Prozent im Vergleich zu 2008. Die Zahl der Werbungtreibenden ist demnach im vergangenen Jahr um 43 Prozent gestiegen: Fast 200 Unternehmen haben 2009 mobile Werbung geschaltet.

Starkes zweites Halbjahr 2009

Im Vergleich fällt das zweite Halbjahr 2009 deutlich stärker aus: 360 Mobile-Kampagnen wurden im ersten Halbjahr umgesetzt, 525 im zweiten Halbjahr 2009. Auch die Zahl gebuchter Mobile Websites pro Kampagne stieg den Angaben zufolge von 3,5 im ersten Halbjahr auf 4,0 im zweiten Halbjahr 2009 an. Zum Vergleich: 2007 waren es nur 1,8 Mobile Websites pro Kampagne; 2008 schon 3,6.

"Immer mehr Branchen erkennen die hohe Werbewirkung des mobilen Werbekanals", ist Thomas Mendrina von Axel Springer Media Impact, neu gewählter Leiter des MAC im BVDW, überzeugt. "Versuchten anfangs 'Lifestyle'-Marken die Streuverluste zur Ansprache der jüngeren Zielgruppe durch mobile Werbung zu reduzieren, warben in 2009 verstärkt die Automobil-, Telekommunikations-, Dienstleistungs- und Medien-Branche. Klassische Konsumgüter sind inzwischen ebenso Gegenstand mobiler Werbung."

Mobile Werbung wächst weiter

Auch 2010 werde das Mobile Advertising weiter zulegen. "Schon anhand des ersten Quartals 2010 lässt sich eine eindeutig positive Tendenz erkennen", erläutert Dirk Kraus (YOC), stellvertretender Leiter des MAC im BVDW. "Das mobile Internet wird dank günstiger Flatrates und attraktiver Endgeräte immer stärker genutzt. Mobile Werbung wird daher immer mehr zum Muss."

Die Mobile-Kampagenzählung ist die Vorstufe einer deutschlandweiten Messung der "Mobile Advertising Spendings". Momentan arbeitet der Verband an einer Methode zur Erhebung der realen Bruttoumsätze.

MAC-Mitglieder der Fachgruppe Mobile im BVDW

Zu den MAC-Mitgliedern im BVDW zählen: Axel Springer Media Impact, Contnet AG, Deutsche Telekom AG, G+J Electronic Media Sales GmbH, Interactive Media CCSP GmbH, Quality Channel GmbH, RTL interactive GmbH, Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG, Tomorrow Focus AG, United Internet Media AG, Vodafone Media Solutions!, Yahoo! Deutschland GmbH und YOC AG.