Das von Volkswagen, Microsoft Network (MSN) und gedas entwickelte und aufgebaute Volkswagen Mobilitätsportal ist in Betrieb genommen worden. Volkswagen bietet damit als erster Automobilhersteller europaweit mobile Services über das Internet.

Das von Volkswagen, Microsoft Network (MSN) und gedas entwickelte und aufgebaute Volkswagen Mobilitätsportal ist in Betrieb genommen worden. Volkswagen bietet damit als erster Automobilhersteller europaweit mobile Services über das Internet.

Unter www.volkswagen.de/mobileservices findet sich jetzt die Erweiterung des bestehenden Onlineauftritts von Volkswagen, in dem nützliche Mehrwertdienste rund um die Themen Reisen, Auto und Mobilität angeboten werden.

Vom Auftrag bis zur Freischaltung der ersten Phase sind knapp drei Monate vergangen. Basierend auf der Analyse und Konzeption von Volkswagen hat der Informationsdienstleister gedas die Entwicklung und Implementierung sowie das Hosting des Mobilitätsportals übernommen. Über den Partner Microsoft Network, der System- und Plattformlieferant für das Mobilitätsportal ist, sichert sich Volkswagen den Transfer bewährter Internet-Technologie. Darüber hinaus stellt die Integration der Kommunikationsdienste im europäischen MSN-Portal den Zugang zu einem großen Nutzerpotenzial sicher.

"Für unseren Auftraggeber Volkswagen bestand das vorrangige Ziel darin, die bestehende Präsenz im Internet durch ein Mobilitätsportal zu ergänzen und als erster Player im deutschen Markt aufzutreten", sagt Peter Deumlich, Sprecher der Geschäftsführung von gedas telematics. Ein Hochgeschwindigkeitszugang sichert eine komfortable Anbindung, so können selbst Internetnutzer mit DSL-Anschluss die Performance voll nutzen.

Schwerpunkte des Mobilitätsportals in der jetzigen ersten Phase sind Volkswagen-News, Routenplanung, Stadtpläne, Hotelführer (mit Buchungsmöglichkeit). Um diesen Kern des Mobilitätsportals sind ein Händlerverzeichnis, eine Gebrauchtwagenbörse, Raststättenfinder, Fahrplanauskunft der Bahn, Clever Tanken (Übersicht der günstigsten Tankstellen in der Umgebung), Autovermietung Europcar (mit Buchungsmöglichkeit), Last Minute Reise (mit Buchungsmöglichkeit) gruppiert. Dazu werden aktuelle Nachrichten zu Politik, Sport und Wirtschaft geliefert. Die Möglichkeit, über den Short Message Service (SMS) Kurznachrichten zu versenden, rundet das Spektrum der Angebote in der ersten Phase ab. Einzelne Dienste, wie beispielsweise das Laden von Klingeltönen fürs Handy oder die Auskunft von Clever Tanken sind inzwischen auch über WAP nutzbar.

"Der Nutzer soll sich von Beginn an auf diesem Portal wohlfühlen, denn die Konkurrenz ist nur einen Klick weit entfernt. Mit der ersten Phase des Mobilitätsportals decken wir den Bereich der Reisevorbereitung ab", sagt Peter Deumlich. Sukzessive werden in den nächsten neun bis zwölf Monaten immer neue Dienste das Spektrum des Mobilitätsportals erwei-tern. Analog dazu wird auch das Einzugsgebiet -- die regionale Abdeckung -- in Europa größer: Angebote für Großbritannien, Frankreich, Tschechien und Spanien sind in Arbeit. (RS)


FIRMENPROFIL:

gedas ist einer der größten deutschen Systemintegratoren in der Informationstechnologie. Die gedas-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Berlin und umfasst 16 Konzerngesellschaften, davon zwölf im Ausland. Die 100%ige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG entwickelt individuelle Branchenlösungen für Industrie, Handel und Logistik sowie den öffentlichen Bereich. Für das Jahr 2000 rechnet gedas mit weltweiten Umsatzerlösen von mehr als 950 Mio. DM bzw. 485 Mio. EUR und somit einem über 45%igen Zuwachs zum Vorjahr (648 Mio. DM bzw. 331 Mio. EUR). Zur Zeit sind über 4.200 Mitarbeiter an 47 Standorten weltweit für den Informationsdienstleister tätig.


KONTAKT:

gedas
Michael Richter
Tel. 030/3997-1282
Fax 030-3997-1997
E-Mail: michael.richter@gedas.de
Internet: www.gedas.de