Schnäppchenjäger können sich bei Bekleidung auf Rabatte freuen: Zum Start des Winterschlussverkaufs am 26. Januar wollen die Textilhändler Nachlässe von bis zu 70 Prozent gewähren.

Dies teilte der Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) am Mittwoch in Köln mit. „Die meisten Häuser haben zwar schon nach Weihnachten begonnen zu reduzieren, aber viele legen jetzt noch mal eine Schippe drauf", sagte ein Sprecher.

Der BTE habe alle Mitgliedsunternehmen aufgerufen, sich an der freiwilligen Saisonabschluss-Aktion zu beteiligen. In den Geschäften gebe es noch eine große Auswahl an warmer Damen-, Herren- und Kinderbekleidung. Auch bei Schuhen und Heimtextilien sei noch ein breites Angebot vorhanden. Die Lager müssten jetzt geräumt werden, da die neuen Frühjahrskollektionen bereits in die Läden drängten.

Guter Start weckt Optimismus

Nach einem eher durchwachsenen Weihnachtsgeschäft ist der Modehandel nach BTE-Angaben gut ins Jahr gestartet. Vor allem die erste Kalenderwoche habe hohe Zuwachsraten gebracht. Wegen der kalten Witterung hätten viele Kunden warme Kleidung gekauft.

Das vergangene Jahr hat der Textilhandel nach ersten Verbandsschätzungen besser abgeschlossen als erwartet. Der Umsatz sei zumindest gleichgeblieben oder sogar um bis zu 1,5 Prozent gewachsen, wobei große Geschäfte deutlich besser abgeschnitten hätten als kleine und mittlere.