Möbelhandel? Für ProSiebenSat.1 ist das offenbar eines der großen Zukunftsthemen. Auch den Modebereich sieht man wohl noch nicht ausgereizt. Tochter Seven Ventures will jetzt die Kontrolle bei Portalis übernehmen, wie das Kartellamt heute meldet.  Die Portalis AG betreibt Shoppingportale wie mysport.de und moebel.de. Die vertikalen Produktsuchmaschinen würden gleich aus mehreren Gründen gut ins Portfolio passen. Update: Laut P7S1 geht es nur um eine Minderheitsbeteiligung an Moebel.de.

Portalis passt zunächst einmal ins Konzept. weil sich ProSiebenSat1 damit ein weiteres Standbein im strategisch wichtigen Bereich der Marktplätze verschafft. Das stärkt auch die anderen Segmente.

 
Aus der Unternehmenspräsentation anlässlich der Zahlen zum 1. Quartal 2013
Aus der Unternehmenspräsentation anlässlich der Zahlen zum 1. Quartal 2013

Stichwort Möbel:
Im Zuge einer Kapitalerhöhung hatte sich kürzlich Seven Ventures an Küchenquelle beteiligt. Über einen Media-for-Equity-Deal mischt die Sendergruppe auch beim preisaggressiven Küchen-Newcomer Kiveda mit.

Stichwort Mode:
Erst kürzlich hatte sich der Venture-Arm der ProSiebenSat.1 Group an Baby-Markt.de beteiligt. Mit rund 16 Prozent ist SevenVentures dort Bord und schnürt dafür wohl auch per Media-for-Equity ein schönes Medienpaket.

Beteiligungen wie an der Fashion-Plattformen Stylight (Ziel Mehrheitsbeteiligung, derzeit 22,1 %) und dem Outdoor-Ausrüster Outstore (Ziel bis zu 100%, derzeit 19,9%) sowie an der Online-Parfümerie Flaconi (derzeit 13,6 %) ließen sich mit dem Erwerb ebenfalls stärken.
Seven Ventures ist zudem an Planet-Sports.de und Tom Tailor beteiligt. Und natürlich: Zalando.