Die neue 3D-Business-Software Janet3DComposer wurde von Janet speziell für die interaktive Konfiguration von Maschinen, Fahrzeugen, Gebäuden, Anlagen oder Konsumgütern auf B2B-Marktplätzen entwickelt.

Janet hat mit "Janet3DComposer" eine neue 3D-Business-Software auf den Markt gebracht: Janet3DComposer wurde vom Münchener 3D-Business-Software-Spezialisten speziell für die interaktive Konfiguration von Maschinen, Fahrzeugen, Gebäuden, Anlagen oder Konsumgütern auf B2B-Marktplätzen entwickelt. Die neue Janet-Lösung ermöglicht es via Web, Produkte vor dem Kauf in 3D zu inspizieren, individuell zu konfigurieren und auszuprobieren.

Janet3DComposer soll vor allem dort eingesetzt werden, wo die individuelle Konfiguration von Produktvarianten den Verkaufsprozess maßgeblich unterstützt, so zum Beispiel bei der Ausrüstung von Spezialfahrzeugen, dem Aufbau von Industrieanlagen oder der Online-Konfiguration von Fertighäusern. Der Kunde kann sich hier sein Wunschprodukt mit allen erforderlichen Bauteilen zusammenstellen, das Ergebnis sofort am Bildschirm betrachten und gegebenenfalls modifizieren. Zugleich werden die jeweiligen Gesamtkosten sowie andere relevante Detailinformationen, wie zum Beispiel die Lieferzeit, angegeben.

Wie alle 3D-Business-Software-Produkte von Janet erlaubt der 3DComposer nach Angaben des Unternehmens eine echte 3D-Darstellung ohne Plug-ins oder andere Zusatzsoftware in jedem Standard-Browser. Durch eine Client/Server-Architektur soll ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit und Stabilität gewährleistet werden. Die 3D-Daten werden reduziert, die Darstellung erfolgt mit einem progressiven Bildaufbau, der beginnt, während noch Daten übertragen werden. Die offene Architektur gestattet, so das Unternehmen weiter, die Anbindung an beliebige firmeneigene Warenwirtschafts- und andere kommerzielle ERP-Softwaresysteme wie zum Beispiel SAP/R3.

"Nicht nur im B2C-Bereich werden zunehmend Produkte direkt über das Internet eingekauft. Auch im B2B geht der Trend immer mehr zur Online-Order. Allerdings können via Internet getroffene Fehlbestellungen von strategischen Gütern, wie zum Beispiel Ersatzteilen für eine Fertigungsanlage, kostenintensive Folgen haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, schon bei der Online-Bestellung eine exakte Darstellung des komplexen Produktes vor Augen zu haben, um es auf seine Einsatzfähigkeit prüfen zu können. Unser 3DComposer macht's möglich", erläutert Hartmut Petters, Geschäftsführer von Janet. (ST)


KONTAKT:

Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH
Hartmut Petters
Garmischer Str. 19/21
81377 München
Tel. 089-54262177
Fax 089-54262115
E-Mail: h.petters@janet.de
Internet: www.janet.de