J.D. Edwards wird seine ActivEra Solutions speziell für die fertigende Industrie, insbesondere die High-Tech/Elektronik- und Automobilindustrie weiterentwickeln.

J.D. Edwards wird seine ActivEra Solutions speziell für die fertigende Industrie, insbesondere die High-Tech/Elektronik- und Automobilindustrie weiterentwickeln. ActivEra Solutions sind E-Business-Anwendungen für die Ausführung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Vereinfachung der Informationsnutzung zwischen Unternehmen.

Mit dem Ausbau in den Bereichen Projektmanagement, Konfigurationsmanagement und Active Supply Chain für die Automobilindustrie und die diskrete Fertigung können Hersteller als virtuelles Unternehmen agieren und ihre Geschäfte über das Internet abwickeln.

Für den Bereich Projektmanagement wird zusätzliche Funktionalität in den ActivEra Solutions-Komponenten Active Supply Chain, Active Enterprise, Active Procurement und Active Customer Relationship Management entwickelt. Unternehmen der fertigenden Industrie, u.a. der High-Tech/Elektronik- und der Automobilindustrie, die Projektmanagement und Pilotproduktionen einsetzen, können u.a. folgende Vorteile nutzen: die Fähigkeit zu Sonderfertigungen, das gemeinsame Projektmanagement mit Zulieferern und die verbesserte Anpassungsfähigkeit von Prozessen in der Fertigung.

Die Weiterentwicklung des Bereiches Konfigurationsmanagement betrifft die Module Active Supply Chain, Active Customer Relationship Management und Active Procurement. Es werden erstens Transparenz und Kontrolle von Lohnfertigungen kundenspezifischer Produkte erhöht. Zweitens wird eine umfassende Nutzung des Internets durch mehrere Business-to-Business-Kanäle möglich. Und drittens wird dadurch die Vertriebseffizienz erhöht und der Kundendienst verbessert.

Im Bereich Supply Chain Management für die Automobilindustrie mit Fortschrittszahlen, Versionsverfolgung und Zulieferversionsplanung werden die Lösungen Active Supply Chain, Active Customer Relationship Management und Active Procurement verbessert und internetbasierte E-Business-Transaktionen mit Zulieferern und Kunden ermöglicht. Die Integration neuer Geschäftspartner wird vereinfacht, das Versandvolumen zwischen Kunden und Zuliefern besser aufeinander abgestimmt und die Zusammenarbeit zwischen Kunden und Zulieferern durch virtuelle Marktplätze verbessert. Darüber hinaus wird die Übermittlung von Produktionsgrob- und Versionsplanung möglich und mit dem tatsächlichen Wareneingang abgeglichen.

Der Bereich Active Supply Chain für die diskrete Fertigung, speziell der High-Tech/Elektronikindustrie, wird ebenfalls weiterentwickelt. Hier wird die genaue Angabe von Lieferzusagen unter Berücksichtigung von Restriktionen der Kapazität, des Materials und der Warenverteilung verbessert. Das endgültige Produktionsprogramm wird durch den bahnbrechenden restriktionsbasierten Ansatz optimiert, der das Produktionsprogramm automatisch ändert, wenn sich geplante Anforderungen ändern. Zudem wird die gemeinsame Planung zwischen Kunden und Zulieferern über das Internet in Echt-Zeit ermöglicht.

ActivEra Solutions sind E-Business-Anwendungen für die Ausführung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Vereinfachung der gemeinsamen Informationsnutzung in virtuellen Unternehmen. ActivEra Solutions bestehen aus den Komponenten Active Knowledge Management, Active Supply Chain, Active Customer Relationship Management, Active Enterprise, Active Procurement, Active Marketplace und Active Foundation.

KONTAKT:

J.D. Edwards Deutschland GmbH
Stephan Vanberg
Monzastraße 2B
D-63225 Langen
Telefon: 06103/762 121
Telefax: 06103/762 299
E-Mail: Stephan_Vanberg@jdedwards.com
Internet: http://www.jdedwards.de

FIRMENPROFIL

J.D. Edwards unterstützt mit der Business-Software-Familie ActiveEra Solutions das Management von Unternehmen, Zulieferketten und Kundenbeziehungen. Die Systeme steuern Geschäftsprozesse in den Bereichen Front Office, Produktion, Logistik/ Distribution und Finanzwesen sowie virtuelle Marktplätze in Konsumgüter-, Industrie- und Dienstleistungsbranchen. Das System ist voll internetfähig und arbeitet auf allen marktrelevanten Technologie-Plattformen. Das Konzept Idea to Action von J.D. Edwards gestattet die schnelle und einfache Anpassung der Software während und nach der Einführung. Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei rund 5.600 Kunden im Einsatz. Das Unternehmen wurde 1977 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Denver, Colorado, USA und beschäftigt zur Zeit mehr als 5.700 Mitarbeiter. im Finanzjahr 1999 betrug der Umsatz 944 Mio. US $.
Internet: http://www.jdedwards.de