Am Donnerstag wurde in Hamburg die neue Einkaufspromenade im erweiterten Elbe-Einkaufszentrum eröffnet. Mit 50 Geschäften ist das Center eines der größten in der Hansestadt.

In dem dreigeschossigen Kaufhaus befinden sich jetzt rund 50 neue Fachgeschäfte auf 10.000 Qudratmeter zusätzlicher Verkaufsfläche. Für den Neubau wurden über 100 Millionen Euro investiert.

Das langfristige Management des Elbe-Einkaufszentrum (EEZ) im Stadtteil Osdorf liegt in den Händen des Hamburger Centerbetreibers ECE.

Im Zuge der Center-Erweiterung wurden die Flächen von Anson's und Peek & Cloppenburg vergrößert. Auch sind neue Modegeschäfte wie C&A, Marc O'Polo, Tom Tailor, Frank Walder, Vero Moda, Jack & Jones oder Tally Weijl eingezogen.

Karstadt-Filiale wird geschlossen

Nach der Erweiterung gibt es im EEZ nun ingesamt 170 Shops auf 43.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Das Einkaufszentrum ist damit laut dem ECE das größte Shopping-Center im Hamburger Westen.

In diesem Center befindet sich auch eine der sechs Karstadt-Filialen, die geschlossen worden sollen.