Mit der neuen Software von IBM können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse so umgestalten und automatisieren, dass sie größeren Nutzen aus ihren IT-Systemen ziehen.

Mit der neuen Software von IBM können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse so umgestalten und automatisieren, dass sie größeren Nutzen aus ihren IT-Systemen ziehen. So können von der Zentrale entfernte Niederlassungen wie Handelshäuser oder Verteilzentren die gleichen Computer-kapazitäten für lokale Anwendungen und Geschäftsprozesse nutzen wie die Zentrale. Das neue Middleware-Angebot umfasst den IBM WebSphere RFID Premises Server sowie die WebSphere RFID Device Infrastructure. Beide Produkte sind ab sofort am Markt erhältlich. Der WebSphere RFID Premises Server ermöglicht die Integration von RFID-Etiketten und RFID-Lesegeräten in die IT-Systeme der Kunden. Bei der RFID Device Infrastructure handelt es sich um eine Embedded Software mit der RFID-Gerätehersteller eine Unterstützung für Lesegeräte inklusive Datenfilterlogik implementieren können. (KC)