Die deutsche Concept! AG hat für die Volks- und Raiffeisenbanken ein umfassendes Internet-Portal entwickelt.

Die deutsche Concept! AG, ein Internet-Dienstleister aus Wiesbaden, hat für die Volks- und Raiffeisenbanken ein umfassendes Internet-Portal entwickelt. Über die gemeinsame Plattform VR-NetWorld präsentiert der Finanzverbund nun erstmalig sein Allfinanzangebot. VR-NetWorld ist ein Internet-Projekt des Finanzverbundes und umfasst ein Volumen in Millionenhöhe. Seit dem 1. Mai 2001 ist es im Internet präsent.

Das Portal www.VR-NetWorld.de stellt die zentrale Einstiegsseite für den gesamten genossenschaftlichen Finanzverbund dar in Zusammenarbeit der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit den angeschlossenen Zentralbanken und Verbundunternehmen. Ziel des Projektes ist es, sämtliche Volks- und Raiffeisenbanken in einem einzigen Portal übersichtlich zu integrieren. Die Kunden sollen, ganz nach dem Prinzip des Allfinanzgedankens, alle Produkte aus einer Hand erhalten. Das Portal dient dabei zunächst nur der Geschäftsanbahnung. Die eigentliche Transaktion verbleibt bei den Primärbanken. Zur Realisierung des Finanzportals wurde unter Führung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (Bvr) von allen Beteiligten eine Gesellschaft, die VR-NetWorld GbR, gegründet. Der Bvr vertritt die Interessen beider Bankengruppen und verfügt damit bundesweit über 30 Mio. Kunden. Die Concept! AG verfügt nach eigenen Angaben aus über 50 bereits realisierten Projekten im Finanzdienstleistungssektor über langjährige Erfahrungen und umfassendes Branchen-Know-how.

Ziel ist, dass sich Kunden konkrete Lösungsalternativen auf ihre persönlichen Rahmenbedingungen zuschneiden lassen können. Über die Bankensuche sollen Kunden darüber hinaus zu ihrer Volks- oder Raiffeisenbank gelangen, diese in die Navigation der Website übernehmen und so auf das jeweilige Angebot zugreifen können. Darüber hinaus mussten die hochkomplexen Inhalte des Allfinanzangebotes den Kunden über eine einfach und intuitiv bedienbare Oberfläche dargeboten werden. Die Concept! AG hat diese darum in sieben Produkt-Kategorien - Banking, Brokerage, Geldanlage, Finanzierung, Immobilien, Vorsorge und Leben - zusammengefasst. Unter den Punkten Job, Umzug, Heirat u.ä. sollen dann die Kunden die relevanten Informationen und Dienstleistungen finden.

Nachdem die erste Stufe mit dem Launch des Portals bereits abgeschlossen wurde, ist bis Ende des Jahres geplant, die Portalstruktur auf die erste größere Gruppe der angeschlossenen Ortsbanken zu übertragen. In weiteren Ausbaustufen soll eine vollständige, für den Kunden komfortable Individualisierung und eine personalisierte Kundenansprache umgesetzt werden. (PJ)


FIRMENPROFIL:

Die Concept! AG ist ein Unternehmen für strategische Beratung, Konzeption und Produktion im Bereich interaktiver Business- und Kommunikationslösungen in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist an weiteren Standorten in Europa und den USA vertreten. Zur Unternehmensgruppe gehören die Tochterfirmen R&P International Multimedia Consultants, design.house, Concept! Technology, Art+Com und OgilvyInteractive Deutschland sowie die Abteilungen Concept! Research und Concept! M.e.d.i.a.. Der Schwerpunkt des Angebotes liegt in der Planung und Realisierung von Internet-Auftritten, Intranets, E-Commerce-Lösungen, Online-Werbung, vernetzten Kioskterminal-Systemen und CD-Roms. Zu den Kunden zählen u. a. Unternehmen wie D2 Vodafone, Siemens, Lufthansa Cargo, Deutsche Telekom, Kaufhof, Deutsche Bank, Microsoft Network, Daimler Chrysler und die Dresdner Bank.


KONTAKT:

Concept! AG
Pressesprecherin
Christine Harrell
Bodenstedtstraße 4
65189 Wiesbaden
Tel. 0611-97628166
Fax 0611-97628199
E-Mail:christine.harrell@concept.com
Internet: www.concept.com