Es gibt viele gute Ideen, um im Internet Zielgruppen zu finden: My-pebbles.com verkauft individualisierte Steine, mysportbrands.de hat sich als Online-Shoppingclub auf den Abverkauf von Sport- und Outdoormarken spezialisiert.

Schon Fred Feuerstein hat einmal in der Zeichentrickserie seiner Ehefrau Wilma einen Liebesschwur in Stein gemeißelt und ihr Herz damit zum Schmelzen gebracht.

"Etwas moderner, aber mit der gleichen Aussagekraft bringen auch die my-pebbles-Edelsteine Augen zum Leuchten und Herzen zum Glühen", ist Unternehmensgründer Robert Tobjinski überzeugt. "Deshalb lautet unser Motto: Bringt Glück, macht glücklich."

Steinerweichend

Seit Oktober 2010 können Onlinekunden des Berliner Webshops my-pebbles.com - Pebble ist der englische Name für Kieselsteine - aus acht Edelsteinsorten wählen und auf diese Botschaften und Motive eingravieren lassen. "Die Geschenkidee lässt sich auf alle Anlässe und Personen adaptieren", erläutert Tobjinski.

"Versehen mit einer persönlichen Grußbotschaft und einer Signatur wird jeder Edelstein zum individuellen Begleiter." Die Steine sind als Glückssteine ("Pocket Pebbles"), Schlüsselanhänger ("Pebble 2 Go"), in etwas größerer Ausführung ("Pebble Deluxe") sowie in Herzform als Kette mit Lederband ("Heart Pebble") erhältlich.

Die insgesamt drei Mitarbeiter des Start-ups aus Ludwigsfelde nahe Berlin haben in der kurzen Zeit schon allerhand Persönliches mitbekommen: "Die Bandbreite reicht da von wunderbaren Liebeserklärungen mit vielen ausgefallenen Kosenamen bis hin zu herzerweichenden Entschuldigungen oder Danksagungen", berichtet Tobjinski.

Günstiger Spitzensport

Mysportbrands.de vertreibt Überproduktionen bekannter Sportmarken.
Mysportbrands.de vertreibt Überproduktionen bekannter Sportmarken.
Dass Erik Pfannmöller Geschäftsführer eines Unternehmens wird, das Sportartikel verkauft, ist nicht überraschend: Der Betriebswirt war jahrelang Profi im Kanu-Slalom und Teil der deutschen Nationalmannschaft.

Nach dem Ende seiner Profikarriere tat er sich 2009 mit Albert Schwarzmeier zusammen, der unter anderem bei dem Gutscheinportal citydeal.de gearbeitet hat. Gemeinsam tüftelten sie mysportbrands.de aus - einen Online-Shoppingclub für Sport und Outdoor.

Authentischer Marktauftritt

"Wir bieten als fokussierter Shoppingclub ein authentisches Auftreten im Markt mit dem Schwerpunkt Sport und Outdoor", antwortet Gründer Albert Schwarzmeier auf die Frage, was diesen Shoppingclub von anderen unterscheidet. "Mysportbrands hat den Zugang zum deutschen Elitesport und kooperiert mit Netzathleten Media, dem größten deutschen Werbeangebot für Sportinteressierte."

Das Portal, das am 1. Mai 2010 online ging, richtet sich an Hobby- und Profisportler gleichermaßen und verkauft Überproduktionen von Sportmarken wie Salewa, Puma und Uvex.

"Eine stetig wachsende Zahl an Sportstars wie Sven Ottke, Patrick Hausding oder Jens Weißflog haben sich bereits vom mysportbrands-Angebot überzeugen können und stehen mit ihren Namen für den Sport-Shoppingclub", berichtet Pfannmöller. Damit biete mysportbrands ein exklusives, gleichzeitig aber auch sehr authentisches Verkaufsumfeld.

Sybille Wilhelm

Der Artikel erschien in der Ausgabe 1 / 2011 von Online Handel. Ein kostenfreies Probeexemplar erhalten Sie hier