Zum ersten Mal wurden Nobelpreisträger weltweit nach ihrer Einschätzung zu den Auswirkungen des Internet bis in das Jahr 2020 befragt. Dabei steht die Mehrheit der Befragten dem Internet positiv gegenüber.

Zum ersten Mal wurden Nobelpreisträger weltweit nach ihrer Einschätzung zu den Auswirkungen des Internet bis in das Jahr 2020 befragt. 71 Preisträger aus allen Kategorien nahmen an der Untersuchung teil, um der Frage nachzuspüren, wie das Zusammenspiel von Internet, Bildung und Innovation in den nächsten 20 Jahren die Welt beeinflussen wird. Die Studie wurde von Princeton Survey Research Associates (PSRA) im Auftrag von Cisco Systems durchgeführt. Nach Angaben von Cisco nahm fast ein Drittel aller lebenden Nobelpreisträger an der Untersuchung teil, wobei das Durchschnittsalter der Befragten 72 Jahre beträgt.

Im Zentrum der Umfrage standen die Themen Bildung, Innovationen und Lebensstandard. 93% der Befragten denken, dass das Internet die grenzüberschreitende Kommunikation verbessern wird. Auf diese Art werden ihrer Meinung nach Barrieren fallen, die im Moment noch zwischen Kulturkreisen bestehen. Auf lange Sicht ergäben sich ökonomische Vorteile für die Bevölkerung. Nach Ansicht von 72% der Befragten birgt das Internet für Menschen in Entwicklungsländern mehr Möglichkeiten, am ökonomischen Aufschwung teilzuhaben.

Als potenzielle Gefahren durch das Internet sehen die Preisträger die Verletzung der Privatsphäre (65%), eine wachsende Entfremdung (51%) sowie größere politische oder wirtschaftliche Ungleichheit (44%).

Dennoch steht die Mehrheit der Befragten dem Internet positiv gegenüber. 85% gaben an, dass ihre eigene Arbeit und ihr Leben positiv durch das Internet beeinflusst werden. Die meisten Preisträger (89%) benutzen einen Computer, das Internet und E-Mail zur Kommunikation. 69% sind der Ansicht, dass sie mit Hilfe des Internet ihre Arbeiten schneller fertig stellen konnten.

Das Internet wird Bildung und Lernmöglichkeiten verbessern, indem virtuelle Klassenzimmer entstehen. Dies wurde von 74% der Befragten angegeben. Innovationen werden den meisten Preisträgern zufolge beschleunigt und der Stand der Wissenschaft erweitert (82%). Fast alle Preisträger (93%) sind der Meinung, dass das Internet einen verbesserten Zugang zu Bibliotheken, Informationen und Lehrkörpern eröffnen wird.

Die Ergebnisse der Umfrage können im Internet unter www.cisco.com/nobel abgerufen werden. (ST)


KONTAKT:

Cisco Systems GmbH
Lilienthalstraße 9
85399 Hallbergmoos
Internet: www.cisco.de