Der Handy-Hersteller Nokia ist nicht nur die treibende Kraft hinter dem Smartphone-Betriebssystem Symbian, sondern auch hinter dem Tablet-Betriebssystem Maemo.

Der Handy-Hersteller Nokia ist nicht nur die treibende Kraft hinter dem Smartphone-Betriebssystem Symbian, sondern auch hinter dem Tablet-Betriebssystem Maemo. Mit dieser Linux-Variante könnten die Finnen noch im Sommer den Mobilgeräte-Markt aufmischen. Wie die Mobil-Sparte des Technologieblogs Techcrunch unter Berufung auf ihr zugespielte Nokia-Unterlagen berichtet, soll nämlich bereits ab Juli das Maemo-Tablet "N900" an den Start gehen. Das Nokia-Gerät dürfte demnach mit einem 3,5-Zoll-Touchscreen aufwarten und ist insgesamt nur unwesentlich größer als beispielsweise das Palm Pre. Auch nutzt das N900 die gleiche CPU wie das Palm-Smartphone. Im Vorteil wäre das N900 den Angaben zufolge in Sachen Auflösung.