Der deutsche Internet-Traffic über den zentralen Austauschknoten DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) hat sich seit vergangenem Jahr verdoppelt und die 50 GBits/s-Grenze überschritten. Das teilte der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft, Betreiber des größten deutschen Datenaustauschknotens, mit.

Der deutsche Internet-Traffic über den zentralen Austauschknoten DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) hat sich seit vergangenem Jahr verdoppelt und die 50 GBits/s-Grenze überschritten. Das teilte der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft, Betreiber des größten deutschen Datenaustauschknotens, mit. "Die neue Rekordmarke beweist, in welchem immensen Ausmaß die Mitbewerber ihre Internet-Angebote im Markt etabliert haben", interpretiert eco-Verbandschef Harald Summa den wachsenden deutschen Datentranfer. Der Anteil der Deutschen Telekom an diesem Traffic sei hier noch nicht einmal enthalten.

Der Traffic-Boom werde 2006 noch zulegen. Im vergangenen Jahr hat der verstärkte Ausbau von DSL-Angeboten mit einem Datentransfer von zwei bis sechs MBits/s zur Verdopplung geführt. "Wir gehen davon aus, dass im kommenden Jahr verstärkt Triple-Play-Angebote auf den Markt kommen werden", so Summa. Eine Etablierung dieser Angebote sei zwar erst mittelfristig zu erwarten, aber dennoch werde dadurch der Traffic stark wachsen. (KC)