Das Problem der weitgehend unrentablen Kreditvergabe für Firmen können Banken durch den verstärkten Einsatz des Internets lösen. Das geht aus der neuen Studie "Netz fängt Firmenkredite auf" von Forrester Research hervor.

Das Problem der weitgehend unrentablen Kreditvergabe für Firmen können Banken durch den verstärkten Einsatz des Internets lösen. Mit der vollständigen Standardisierung und Automatisierung des Kreditangebotes insbesondere an kleinere Unternehmen können Bearbeitungskosten pro Kredit bis zu 1.500 Euro eingespart werden. Das geht aus der neuen Studie "Netz fängt Firmenkredite auf" von Forrester Research hervor. Die Untersuchung stützt sich auf Expertengespräche mit 40 Banken in Deutschland, Österreich und der Schweiz und 30 Interviews mit Banken-orientierten Software-Unternehmen und Ratingagenturen.

Die Mehrheit der befragten Bankenführungskräfte verschliessen sich laut Studie vor allem der Online-Kreditvergabe, weil sie den persönlichen Kontakt zum Kunden für unerlässlich und das Kreditangebot für zu komplex halten. Diese Befürchtungen sind nach Angaben von Forrester jedoch unbegründet. Nastasja Senn, Analystin bei Forrester Research, sieht das Potenzial für das Online-Kreditgeschäft vor allem in kleineren Betriebsmittelkrediten bis zu 250.000 Euro, denn Kreditverträge mit kleineren und mittleren Firmen machen immerhin 80% der Bankenkredite aus. "Die Vergabe via Internet könnte allein auf der Basis von Finanzkennzahlen und Branchenprognosen erfolgen", so Senn. Das setze jedoch eine vollständige Automatisierung der Kreditvergabe voraus, mit der sich eine Kosteneinsparung von 1.500 Euro pro vergebenem Kredit erzielen liesse.

Die für die Internetfähigkeit der Kreditprodukte umfangreichen Restrukturierungen lassen sich laut Forrester nicht in einem Schritt realisieren. Für Banken biete sich ein phasenweiser Ausbau an, der zunächst mit dem Aufbau von Web-fähigen Antragsformularen beginne. Hier sollen Kunden ihre Firmendaten, den gewünschten Fianzierungsumfang sowie den -zeitraum eintragen. Die Banken vernetzen ihrerseits ihre internen Daten und die Informationen ihrer Partner.

In einer zweiten Phase soll dann die Überführung der bankeigenen Kreditvergabe-Prinzipien in ein Regel-basiertes Entscheidungsmodell erfolgen. Bei Kreditanfragen erhält der Kundenbetreuer einen automatischen Entscheidungsvorschlag.

Im letzten Schritt erfolgt die vollautomatische Kreditvergabe von Betriebsmittelkrediten bis 250.000 Euro. Ermöglicht wird dies über intelligente Scoringmodelle, die die Firmenangaben mit externen Datenbanken und dem Kreditportfolio der Bank abgleichen.

Laut Studie eröffnet die Online-Kreditvergabe neben einer höheren Rendite neue Geschäftsfelder für Banken. Das erworbene Know-how um die automatische Kreditvergabe kann gezielt zur Gewinnung neuer Kunden auf Kreditmarktplätzen eingesetzt werden. Es ermöglicht ihnen zudem, mit zusätzlichen Finanzdienstleistungen auf E-Marktplätzen aufzutreten und neue Produktkombinationen anzubieten. (ST)


KONTAKT:

Forrester Research GmbH & Co. KG
Dr. Barbara Löchte
Public Relations
Hanauer Landstrasse 135 - 137
60314 Frankfurt am Main
Tel. 069-43089152
Fax 069-43089197
E-Mail: bloechte@forrester.com
Internet: www.forrester.com