Der Versender Otto hat den neuen Onlineshop refashion.de eröffnet, der junge Frauen in den Zwanzigern begeistern soll. Der Händler testet dort, wie Social Shopping-Tools ankommen.

Otto hat einen neuen Onlineshop eröffnet: Mit refashion.de will der Versander modebewusste junge Frauen zwischen 20 und 29 Jahren ansprechen. Dabei setzt der Händler auf die Einbindung von Social Shopping-Tools - und duzt die Shop-Besucher.
Refashion.de reiht sich in die Mehrmarken-Strategie der Otto-Kerngesellschaft ein: "Mit unseren Satellitenshops sprechen wir Kunden in einem speziellen Segment gezielt an, um sie für die jeweilige Shop-Marke zu gewinnen – unabhängig von der Dachmarke Otto", erläutert Dr. Rainer Hillebrand, Otto-Vorstand Vertrieb, Marketing und E-Commerce.

"Refashion.de folgt unserer ‚Test&Learn’-Philosophie, mit der wir neue Wege im E-Commerce ausprobieren und Erfahrungen sammeln", sagte Hillebrand. "Wir sind überzeugt, dass dieses Konzept gute Chancen hat, sich im Onlinemarkt durchzusetzen."

Gemeinsames Erlebnis

Refashion.de ist "interaktiv, trendorientiert und jung“, wirbt der Multichannel-Händler für sein Konzept. Im Mittelpunkt stehen Social Shopping-Funktionen, die den Einkauf zu einem gemeinsamen Erlebnis werden lassen sollen.

Im Shop können sich Nutzer mit ihrem Facebook-Account verbinden und zum sogenannten "Chat’n’Shop" verabreden: Wie bei einem virtuellen Einkaufsbummel lassen sich Artikel damit gemeinsam betrachten und diskutieren. Per "Gefällt mir"-Button auf den Artikeldetailseiten können die Shopperinnen Lieblingsteile markieren.

Auf Facebook selbst ist ebenfalls ein ausgewähltes Artikelangebot unter facebook.com/refashion zu finden.

Pins sollen Kaufanreiz erhöhen

Für weitere Kaufanreize und bessere Kundenbindung sollen die refashion-Pins sorgen: Wer diese virtuellen Sticker sammelt, kann an Gutschein- oder Rabattaktionen teilnehmen. Bei den Produkten setzt Otto auf Marken wie Esprit, Flip Flop und Puma. Themenorientierte "Trendshops" sollen die Kundinnen zusätzlich inspirieren.

Umgesetzt wurde refashion.de zusammen mit der E-Commerce-Agentur spot-media sowie in der Programmierung mit dem IT-Partner der Otto Group, dem Group Technology Partner (GTP), und der neuland bremen GmbH. Der Shop basiert auf OSecom, einer durch GTP und neuland bremen GmbH entwickelten Plattform.