Der Otto-Versand hat die Rechte an der einstigen Quelle-Marke Privileg an den amerikanischen Hersteller von Haushaltsgeräten Whirlpool verkauft.

Die Hausgeräte-Marke Privileg hatte die Otto Group im November 2009 aus der Insolvenzmasse des gescheiterten Versenders Quelle erworben. Nun verkaufte das Hamburger Unternehmen die Markenrechte an der Whirlpool Corporation weiter.

Nach einem Abkommen zwischen Whirlpool und Otto wird dem Versender das alleinige Recht eingeräumt, die Hausgeräte der Marke Privileg in Deutschland und Österreich zu vertreiben. Die Privileg-Produkte sollen über die Konzernfirmen Otto, Baur und Schwab, in Österreich über Universal und Otto vertrieben werden.

Die Otto Group und der Hersteller übernehmen in Zukunft alle Gewährleistungsrechte für die unter der Marke Privileg verkaufte Produkte, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies gilt allerdings nicht für Privileg-Produkte, die früher über Quelle verkauft wurden.

Der Verkauf an Whirlpool steht unter Vorbehalt der Genehmigung
durch die Wettbewerbsbehörden.