Zur Vorab-Präsentation seiner neuen Modelle S 90 und V 90 feiert Volvo im Zwei-Tage-Rhythmus in zehn deutschen Städten. Die rund 260 Händler der Marke nutzen die Initiative rege zur Kundenbetreuung.

Maserati tingelte gerade erst mit dem Levante durch Deutschland, Jaguar präsentierte einst den F-Type auf diese Weise und jetzt hat sich auch Volvo auf eine "Roadshow" durch zehn Städte gemacht. Immer mehr Automobilhersteller gehen auf Partytour, um mit ihren Kunden ins Gespräch zu kommen – und natürlich ihre neuen Produkte ins Szene zu setzen.

"Wir bieten unseren Händlern eine Plattform", erklärt Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch zum Start der für das schwedische Unternehmen (fast) neuen Marketingmaßnahme. Schon im vergangenen Jahr zogen die Skandinavier zur Premiere ihres neuen Oberklasse-Geländewagens XC 90 erstmals durch die Lande. "Das war allerdings noch nicht ganz so professionell aufgezogen wie jetzt", schränkt Bauch ein.

Außergewöhnliche Bestellquote

Doch der Auftakterfolg hat offensichtlich Lust auf mehr gemacht. Schließlich habe man im vergangenen Jahr auf der Rundreise und noch vor dem offiziellen Marktstart des selbstbewusst eingepreisten Premiumwagens bereits 3.000 Kaufverträge eingesammelt. "Zwei Drittel der anwesenden Gäste" hätten gleich bestellt, berichtet der Volvo-Chef von einer außergwöhnlichen Quote. Jetzt lägen dem Unternehmen für die zehn Stationen der "Klubb90 Tour" genannten Aktion mit der Präsentation der neuen Limousine S 90 und des hierzulande noch wichtigeren Kombis V 90 bereits mehr als 7.000 Teilnehmeranmeldungen vor...

Nach dem Auftakt in Münster und dem launigen Abend in der ehemaligen Hamburger Großmarkthalle steht morgen Berlin auf dem Plan. Dann folgen Dresden, Mainz, Köln, Mülheim, München, Karlsruhe und zum Abschluss am 14. Mai Hannover. 60 Mitarbeiter ziehen mit dem auf fünf Sattelzügen verteilten Equipement im skandinavischen Möbeldesign, das hernach auch die Händler in ihren Hallen für Präsentationen nutzen können, durch die Republik und feiern mit Fingerfood und Flaschenbier im Zwei-Tage-Rhythmus eine Party rund um die beiden Modelle.

Sicherheitsphilosophie jetzt dreidimensional

Foto: Volvo
Foto: Volvo
"Ziel ist es, unsere Produkte erlebbar zu machen. Das Bild, das die Kunden von unseren Autos im Kopf haben, ist teilweise zehn Jahre alt. Inzwischen hat sich eine Menge getan", erklärt Volvo-Marketingmann Patrick Wendt. Und so stehen die Gäste brav an, um sich in Vierer-Grüppchen dreidimensional per moderner Augmented-Reality-Brille von der Neuinterpretation der traditionellen Sicherheitsphilosophie des Herstellers überzeugen zu lassen.

Auf der 27 mal 27 Meter großen Schaufläche findet sich auch ein Stand an dem sich Fuhrparkmanager über Leasing- und Versicherungskonditionen informieren können. Obgleich sich Bauch und sein Team um diese spezielle Klientel bei einer eigenen Einladung im Rahmen der Essener Oldtimer-Messe "Techno-Classica" schon gezielt gekümmert haben. Schließlich rechnet sich Volvo gerade mit dem V 90 spürbares Wachstum im Geschäft mit den Gewerbekunden aus.

Händler zahlen Pauschale pro Gast

Die rund 260 bundesdeutschen Händler freuen sich ganz offensichtlich über die Initiative des Importeurs, der im Rahmen seines neuen Marketingkonzeptes dafür unter anderem nicht mehr an der Internationalen Automobil-Austellung (IAA) in Frankfurt teilnimmt, und nutzen die "Klubb90 Tour" rege zur Kundenpflege, obgleich sie mit einer Pauschale pro eingeladenem Gast zur "Unkostenbeteiligung" herangezogen werden. Zusätzlich können sich Interessenten über ein Online-Portal auch direkt für die Premierenpartys anmelden, müssen dann aber auch einige Fragen zu ihrer aktuellen Marke und zur Fahrzeugnutzung beantworten.

Weitere Informationen zum neuen Volvo V 90 finden Sie in der Mai-Ausgabe von Der Handel, die am 9. Mai erscheint. Zum Probeabo geht es hier.

Bernd Nusser