Bei PayPal sind nun alle Verkäufer-Transaktionen im In- und Ausland abgesichert. Auch das Umsatzlimit entfällt.

Grenzenlos und ohne Limit: Bei dem Online-Bezahldienst PayPal sind ab sofort alle Transaktionen von Verkäufern geschützt, meldet die Tochter des Online-Auktionshauses eBay.

Der Sicherheitsmechanismus greife künftig nicht nur bei Rückbuchungen von Lastschriften und innerdeutschen Kreditkartenzahlungen, sondern auch bei internationalen Kreditkartenzahlungen. Und das nun auch in unbegrenzter Höhe, weil das bisherige Jahreslimit von 4.000 Euro aufgehoben werde.

Risiken werden abgesichert

Der Verkäuferschutz ersetzt demnach mögliche Verluste von Verkäufern, die ihre Artikel mit PayPal angeboten und verkauft haben, und sichert damit Risiken des Lastschriftverfahrens wie Rücklastschriften, Kontounterdeckung und Kontomissbrauch ab sowie Rückbuchungen von Kreditkartenzahlungen und ungerechtfertigte Käuferbeschwerden

Die Voraussetzung für die Leistung ist ein professioneller Versand: Bei Beträgen von 25 Euro an muss der Versandnachweis vorgelegt werden. Der Artikel muss „zeitnah”, also möglichst innerhalb von 7 Tagen, an die bei PayPal in den Transaktionsdetails hinterlegte Adresse des Käufers versandt werden. Digitale Güter, Dienstleistungen und persönliche Übergabe sind ausgeschlossen.
 

Kein Zwang, auf eBay über PayPal zu verkaufen

Zuletzt war PayPal ins Gerede gekommen, weil eBay-Verkäufer gezwungen werden sollten, den gebührenpflichtigen Bezahldienst der Auktionshaustochter zu nutzen.

Ein Sprecher von eBay Deutschland beteuert hingegen, ein genereller Zwang sei in Deutschland nicht angedacht: Eine solche Verpflichtung gelte nur für bestimmte Produkte oder für Verkäufer, bei denen eBay ein erhöhtes Risiko vermute, etwa weil sie Verpflichtungen nicht nachgekommen sind.

Als eBay in Australien alle Verkäufer zwingen wollte, ausschließlich PayPal zu nutzen, ging das mächtig schief: Das Unternehmen gab die Pläne schnell auf, nachdem die für Verbraucher- und Wettbewerbsfragen zuständige Behörde bereits Maßnahmen eingeleitet hatte, um Sanktionen gegen eBay wegen Wettbewerbsbehinderung verhängen zu können.

PayPal wurde 1998 gegründet. Eigenen Angaben zufolge hat der Bezahldienst rund 149 Millionen Kundenkonten in 190 Märkten weltweit. PayPal Europe wird von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg als Bank reguliert.