Mehr Gewissheiten sind gefragt: Unter anderem über die Zukunft des Handels, über die Rolle von Social Media. etailment sucht nach Antworten und erklärt, warum sich manch alter Hase schwer tut und wie manch ein beliebter Neuling nun ans Geld kommen will. Dabei zeigen wir auf, was alle Händler von erfolgreichen Beispielen lernen können. Dies und die Trends von Morgen sorgten bei den Lesern im Juni für besonders viel Aufsehen. Unsere Top Ten im vergangenen Monat nach dem Klick.

Everybody's Darling: Wie Stuffle jetzt auch Geld verdienen will

Endlich Gewissheit: Was "Likes" im Onlinehandel bringen


Retouren-Versandkosten: Warum die Händler nicht strenger werden

Studie: Klassische Möbelhändler verschlafen das Internet


Beratung total: Was man von GartenXXL lernen kann

Autokauf im Internet: Warum es noch hakt



Content Marketing: Wie geht das im E-Commerce?

Zukunftsinstitut: So sieht der Handel morgen aus


Der Second-Hand-Boom: Alle reden über Re-Commerce

5 Start-ups mit individueller Note


Außer Konkurrenz:

Kostenlos: Das e-map whitepaper "Payment"

In eigener Sache: die Programm-Highlights beim etailment Summit 2.013

Denken Sie daran: Am 1. Juli wird der Google Reader eingestellt. Der Autor nutzt als alternativen RSS-Reader beispielsweise Feedly. Damit können Sie den RSS-Feed von etailment weiter abonnieren, in dem Sie den RSS neu anlegen.
Noch einfacher: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter “Kurz vor 9” und “Aktuelle Trends und Analysen” am Nachmittag. 
Meist gelesen