Der Einzelhandel will mit Weihnachtslaune der Krisenstimmung in der Republik trotzen. Laut Handelsverband HDE steigt die Zufriedenheit der Händler mit dem Weihnachtsgeschäft an.

"Auch mit der zweiten Adventswoche waren die Einzelhändler insgesamt zufrieden", berichtete HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr am Sonntag in Berlin.

Das zweite Adventswochenende wurde ähnlich stark beurteilt wie das erste. "Höhere Umsätze erwarten die Einzelhandelsunternehmen mit dem Herannahen des Weihnachtsfests für die kommenden beiden Wochen."

Nikolaus als Verkaufsrenner

Verkaufsrenner seien wegen des Nikolaustages Schoko-Nikoläuse sowie kleine Geschenke wie etwa Bücher, CDs und DVDs, Pflegeprodukte und Parfüms gewesen.

"Mit Schnee und frostigen Temperaturen wuchs die Nachfrage nach Strickpullovern, warmen Handschuhen, Socken und Winterstiefeln", berichtete der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Außerdem gefragt seien Tischdekoration, Geschirr und Christbaumschmuck.

Klassiker des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts seien neben Spielzeug, Spielekonsolen und Computerspielen auch Flachbild-Fernseher, Blue-Ray-Player und digitale Bilderrahmen.

dpa