Die Preise für Online-Werbung werden auch in den kommenden sechs Monaten noch mehr fallen, was die starke Verhandlungsposition der Media-Einkäufer weiter stärken wird.

Nach Angaben von Jupiter Mmxi, einem Anbieter für Forschungsservices im Bereich Internet und digitale Medien, werden die Preise für Online-Werbung auch in den kommenden sechs Monaten weiter fallen, was die starke Verhandlungsposition der Media-Einkäufer weiter stärken wird.

Innerhalb des letzten Jahres sind die Preise für Online-Werbung um ganze 30% gesunken: Im Juni 2000 hatten Werbetreibende für 1000 Page Impressions noch 30 Euro zu zahlen, heute fallen hierfür nur noch 20 Euro an. Geschickt verhandelnde Agenturen können oftmals sogar noch bessere Preise erzielen. Die Gründe für einen derartigen Preisverfall liegen in einem durch starken Wettbewerb geprägten Markt, in dem das Angebot an Werbeflächen auf den zahlreichen Websites und Networks die Nachfrage weit übersteigt. Jupiter Mmxi schätzt, dass der Überschuss an unverkauften Werbeflächen jeden Monat einem Wert von 60- 70 Mio. Euro entspricht. Die Mehrzahl der europäischen Vermarkter hat freie Kapazitäten von über 60%, also Werbeplatz, der nicht verkauft worden ist.

Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse einer Befragung von Jupiter Mmxi, die vor kurzem unter Führungskräften durchgeführt worden ist, dass 25% der traditionellen Werbungtreibenden das Medium "Online" für zu teuer halten. Neue Preismodelle und höhere Effizienz bei Planung und Einkauf von Online-Werbung werden zu den Topthemen gehören, die Entscheider aus internationalen Agenturen und Ad Networks beim Global Online Advertising Forum von Jupiter Mmxi diskutieren werden. Im Rahmen des Events, das vom 18.-19. Juni im Hotel Martinez in Cannes stattfindet, ist u.a. auch ein Roundtable-Gespräch zum Thema Mediaplanung vorgesehen. Weitere Informationen über das Forum, das in Zusammenarbeit von Jupiter Mmxi und Cannes Lions durchgeführt wird, erhalten Sie unter www.jupitermmxi.com.

FIRMENPROFIL:

Jupiter Mmxi ist Teil des weltweiten Netzwerkes Jupiter Media Metrix Inc. (Nasdaq: Jmxi). Durch die Fusion von Media Metrix und Jupiter Communications im September 2000 entstand ein Unternehmen, das eine Kombination von Online-Nutzungsmessung und Analyse anbietet. Die Produkte und Services von Jupiter Mmxi umfassen die Messung der Online-Nutzung, Analysen und Beratung sowie branchenführende Events, die den Kunden helfen sollen, von der Entwicklung des Online-Marktes zu profitieren. Für ihre Berichte ziehen die auf Industrien spezialisierten Analysten die Ergebnisse eigener Konsumentenbefragungen, Expertengespräche und gemessene Online-Nutzungsdaten heran. Die Kombination von Spezialwissen und globalen Marktkenntnissen soll Führungskräfte bei ihren strategischen Entscheidungen unterstützen. Jupiter Mmxi Measurement setzt bei der Messung der Online-Nutzung weltweit die gleiche Methode ein. Mehr als 100.000 Europäer werden jährlich befragt, um die Grundgesamtheit der Surfer zu bestimmen. Auf Basis von zuverlässigen und repräsentativen Panels wird das Online-Nutzungsverhalten von über 50.000 Personen in Europa gemessen. Damit wird laut Unternehmensangaben rund 90% der europäischen Internet-Nutzung abgebildet.

KONTAKT:

Jupiter Mmxi
Marketing & PR Director
Sandra Lades
Tel. 0911-3953606
E-Mail: slades@jupitermmxi.com
Internet: www.jupitermmxi.com