Ein US-amerikanisches Forscherteam hat ein Messwerkzeug entwickelt, um zu beurteilen, wie "real" virtuelle Onlinewelten sind. Davon versprechen sich die Wissenschaftler Vorteile für den Einsatz virtueller Welten in Unternehmen.

Ein US-amerikanisches Forscherteam hat ein Messwerkzeug entwickelt, um zu beurteilen, wie "real" virtuelle Onlinewelten sind. Davon versprechen sich die Wissenschaftler Vorteile für den Einsatz virtueller Welten in Unternehmen. "Wir gehen davon aus, dass User, die sich in der virtuellen Welt 'präsent' fühlen, besser mit Kollegen zusammenarbeiten", erklärt Teamleiterin Mitzi Montoya von der North Carolina State University (NCSU). Mithilfe der Messskala "Perceived Virtual Presence" (PVP) sollen Unternehmensanwendungen optimiert werden.