Der Onlinehändler Redcoon hat nach der Übernahme durch den neuen Eigentümer Media-Saturn große Pläne. Das Sortiment soll erweitert, die internationale Expansion vorangetrieben werden.

Bis in fünf Jahren werden wir den Umsatz verdoppelt haben, dann schaffen wir die Milliarde", sagte Redcoon-Chef Reiner Heckel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Der Manager kündigte an, mit der Firma in neue Länder vorzustoßen, auch solle das Sortiment erweitert werden, wie Wettbewerber Amazon es vormacht.

"Wir verkaufen demnächst auch Bücher", sagte Heckel, dem weiterhin 10 Prozent an dem Elektronikversender gehören. Das Unternehmen mit Sitz in Aschaffenburg konzentriert sich bislang auf Unterhaltungselektronik.

Online-Befreiungsschlag für MediaMarkt und Saturn

Europas größter Elektronikhändler Media-Saturn sucht mit der Übernahme von Redcoon den Befreiungsschlag im Onlinegeschäft.

Metro-Konzernchef Eckhard Cordes hatte eine Online-Offensive für die Elektronikketten angekündigt, die sich bisher mit dem Internetgeschäft schwer tun. MediaMarkt und Saturn gelten derzeit als Sorgenkinder des Handelsriesen Metro.

dpa